SALZBURG,AUSTRIA,29.NOV.20 - ICE HOCKEY - ICE Hockey League, EC Red Bull Salzburg vs Graz 99ers. Image shows Florian Baltram (EC RBS) and Travis Oleksuk (99ers). Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter - For editorial use only. Image is free of charge.

Keine Frage: Die Augen sind heute Abend auf das Duell um Platz 7 gerichtet. Welches Team bekommt wie viele Bonuspunkte (Was bei Punktegleichheit passiert, dass kann man hier nachlesen) ? Es gibt aber auch noch andere Begegnungen am heutigen Abend.

So, 07.02.2021 EC GRAND Immo VSV – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie 16:30 Uhr LIVE auf PULS 24
Referees: TRILAR, VIRTA, Bedynek, Hribar, | >> KOSTENLOSER PULS24-LIVESTREAM <<

  • Der EC Grand Immo VSV beendet den Grunddurchgang Phase 1 fix auf dem zehnten Platz und startet die Qualification-Round mit einem Bonuspunkt.
  • Der HC TIWAG Innsbruck hat zumindest zwei Bonuspunkte, hat allerdings noch eine kleine Chance diese zu verdoppeln. Mit einem Sieg in regulärer Spielzeit gegen den VSV, einer gleichzeitigen punktelosen Niederlage der Graz99ers sowie zumindest ein Punktgewinn für Bratislava, würden die Villacher noch den Sprung auf den achten Platz schaffen.
  • Die bisherigen drei Saisonduelle entschieden jeweils die Haie für sich. Lediglich einen einzigen Punkt mussten die Tiroler dabei abgeben.
  • In den bisherigen drei Duellen gelang den Haien im Schnitt 4,66 Tore.
  • Beide Teams mussten am Freitag eine Niederlage hinnehmen. Der VSV musste sich mit 0:5 in Bozen geschlagen geben. Innsbruck unterlag 2:4 gegen Tabellenschlusslicht Steinbach Black Wings 1992.
  • Mit Daniel Ciampini haben die Haie den erfolgreichsten Tor- und Punktejäger in ihren Reihen (48 Punkte, 22 Tore)
  • Die beiden Teams stehen sich seit Liga-Neugründung im Jahr 2000 zum 109. Mal gegenüber. Die Villacher haben mit 63 Siegen noch deutlich die Nase vorne.
  • Neo-VSV-Goalie Jakub Sedlacek gibt am Sonntag gegen Innsbruck sein Debüt.

So, 07.02.2021 Steinbach Black Wings 1992 – HCB Südtirol Alperia 16:30 Uhr
Referees: BERNEKER, FICHTNER, Seewald, Tschrepitsch >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Beim Duell zwischen den Steinbach Black Wings 1992 gegen HCB Südtirol trifft der Letzte auf den Ersten. Beide Teams haben ihre Plätze im Grunddurchgang Phase 1 fix bezogen.
  • Die Tabellensituation spiegelt sich auch beim direkten Duell dieser beiden Teams wider. Die Südtiroler halten nach den ersten drei Duellen beim Punktemaximum.
  • Beide Teams konnten jeweils ihre letzten beiden Spiele in regulärer Spielzeit gewinnen. Während sich Bozen gegen die beiden Teams aus Kärnten durchsetzte, feierten die Steinbach Black Wings 1992 jeweils 4:2 Auswärtssiege gegen Salzburg und Innsbruck.
  • Die Linzer verbuchten zuletzt erstmals seit den ersten beiden Saisonspielen zwei Siege in Serie und tanken rechtzeitig Selbstvertrauen für die Zwischenrunde.
  • Der HCB Südtirol Alperia kürte sich am Freitag zum Sieger der ersten Phase des Grunddurchgangs und eroberte damit das erste ICE-Ticket für die Champions Hockey League.

So, 07.02.2021 EC Red Bull Salzburg – Moser Medical Graz99ers 16:30 Uhr
Referees: PIRAGIC, REZEK, Nothegger, Riecken, >> KOSTENLOSER RBS-STREM <<

  • Für den EC Red Bull Salzburg steht bereits seit einiger Zeit fest, dass er die erste Phase des Grunddurchgangs auf dem fünften Platz beendet und damit ohne Bonuspunkte in die Pick-Round startet.
  • Die Moser Medical Graz99ers haben von allen Teams noch die größtmögliche Range was ihre Platzierung nach der ersten Phase des Grunddurchgangs betrifft. Zwischen dem siebten Platz (6 Bonuspunkte) und dem neunten Platz (zwei Bonuspunkte) ist für die Steirer noch alles möglich:
    • Um den sieben Platz noch zu erobern, müssten die Grazer um mindestens einen Punkt mehr erobern als die iClinic Bratislava Capitals.
    • Gelingt es den Grazern mindestens einen Punkt zu erobern, allerdings nicht mehr Punkte als Bratislava, beenden die Steirer den Grunddurchgang Phase 1 auf dem achten Platz.
    • Gelingt den Grazern kein Punktgewinn, sind die Steirer entweder auf einen Punktverlust der Innsbrucker oder auf eine Niederlage der iClinic Bratislava Capitals in regulärer Spielzeit angewiesen, um nicht noch auf den neunten Platz zurückzufallen.
  • Im ersten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams mussten die Grazer mit 2:10 ihre bisher höchste Saisonniederlage hinnehmen. Für die Salzburger war dies gleichzeitig der höchste Saisonsieg.
  • Die 99ers mussten zuletzt zwei Niederlagen in Serie hinnehmen. Am Freitag setzte es gar eine 1:7 Niederlage gegen Dornbirn.
  • Salzburg feierte zuletzt nach zwei Niederlagen in Serie wieder einen Sieg gegen die Bratislava Capitals. Lucas Thaler bejubelte bei seinem Debüt in dieser Saison prompt seinen Premierentreffer.
  • Saisonübergreifend konnten die Salzburger die letzten fünf Spiele gegen Graz gewinnen.
  • Michael Schiechl kehrt mit den Moser Medical Graz99ers erstmals seit dem Wechsel an seine alte Wirkungsstätte zurück.

So, 07.02.2021 Dornbirn Bulldogs – iClinic Bratislava Capitals 16:30 Uhr
Referees: HUBER, SMETANA, Martin, Sparer >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Nachdem die Dornbirn Bulldogs bereits die maximale Anzahl an Bonuspunkten (8 Punkte) für die Qualification-Round gesichert haben, können die iClinic Bratislava Capitals am Sonntag den zweithöchsten QR-Bonus (6 Punkte) absichern.
  • Der Liga-Newcomer aus der Slowakei hat den siebten Platz in eigener Hand. Sie müssen dazu zumindest gleichviele Punkte erobern, wie die Moser Medical Graz99ers.
  • Die Dornbirn Bulldogs konnten bisher alle drei Saisonduelle gegen Bratislava gewinnen und gar das Punktemaximum erobern.
  • Die Bulldogs eroberten zuletzt zwei Siege in Serie. Nach einem Overtime-Sieg gegen Fehérvár ließen sie einen 7:1 Kantersieg über Graz folgen.
  • Die iClinic Bratislava Capitals mussten sich zuletzt, nach drei Siegen in Serie, gegen Salzburg geschlagen geben.

So, 07.02.2021 EC-KAC – Hydro Fehervar AV 19 16:30 Uhr
Referees: BULOVEC, SIEGEL, Gatol, Zgonc, >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Der EC-KAC und Hydro Fehérvár liefern sich zum Abschluss des Grunddurchgangs Phase 1 die perfekte Generalprobe für die Pick-Round. Beide Teams haben ihre Plätze in der ersten Phase fix bezogen. Das drittplatzierte Fehérvár kann den KAC nicht mehr vom zweiten Platz verdrängen.
  • Bei einem vollen Erfolg von Fehérvár können die Ungarn zwar noch punktemäßig gleichziehen, aufgrund des schlechteren direkten Duells die Klagenfurter aber nicht mehr überholen.
  • Im direkten Duell konnte der EC-KAC bisher sieben von neun möglichen Punkten erobern.
  • Die Klagenfurter setzten sich zuletzt knapp mit 3:2 gegen die spusu Vienna Capitals durch. Samuel Witting feierte seinen ersten Treffer für das Team der bet-at-home ICE Hockey League. Fehérvár blieb am Freitag spielfrei und mussten zuvor eine Overtime-Niederlage gegen die Bulldogs hinnehmen.
  • Beim EC-KAC bekommt David Madlener am Sonntag den Vorzug vor Sebastian Dahm.

ring-sports.at
Presseaussendung ICE