Foto: VSV/Krammer

Erneut setzte es für den VSV eine Niederlage. Auch gegen die Teufel aus Ungarn gab es vor heimischem Publikum nichts zu holen. Trotz 3maliger Führung unterliegen die Villacher mit 3:5.

EC Grand Immo VSV – Hydro Fehervar AV19 3:5 (1:1)(2:2)(0:2)
Torfolge: 1:0 Maxa (6.), 1:1 Petan (12./PP2), 2:1 Collins (26.), 2:2 Erdely (33.), 3:2 Gill (39./PP), 3:3 Hargrove (39.), 3:4 Hari (48./PP), 3:5 Erdely (60./EN)

ring-sports.at