Seit fast drei Wochen stehen die Cracks von Neo-VSV-Coach am Eis und haben zahlreiche harte Trainingseinheiten hinter sich. Morgen, Freitag, kommt es zum ersten Kräftemessen, und das gleich auswärts gegen das Topteam der Liga, die Red Bulls Salzburg (Salzburger Eisarena, Beginn 19:15 Uhr). Das Match findet jedoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt!


Mit den Red Bulls aus Salzburg treffen die „Adler“ auf jenen Gegner, gegen den sie auch das letzte Spiel der vergangenen, frühzeitig abgebrochenen Play-off-Serie gespielt haben. Die ganze Mannschaft der Blau-Weißen freut sich nach den harten Trainingseinheiten der vergangenen Wochen endlich auf das erste Match. „Die Jungs sind schon ganz aufgeregt und freuen sich schon, endlich wieder zu spielen. Wir werden mit vier Linien auftreten und auch viele junge Spieler einsetzen. Dieser erste Test ist eine gute Möglichkeit, an den Basics unseres Systems zu arbeiten und um zu sehen, wie gut wir das, was wir trainiert haben, auch schon umsetzen können“, betont ​VSV-Coach Dan Ceman​.


Aufrücken zu den Profis wird Talent ​Manuel Feldbaumer (18)​. Der U20-Spieler des VSV wird sein erstes Match für die Kampfmannschaft des EC VSV bestreiten. Im Tor beginnt ​Alexander Schmidt​ beginnen, als Backup fungiert Youngster​ Lukas Moser​ aus der U20.


Fehlen werden in Salzburg noch der neue Center​ ​kanadische ​Sahir Gill​, der erst kürzlich in Villach eingetroffen ist, sowie ​Jerry Pollastrone​ und die Neuzugänge Goalie ​Tyler Beskorowany​, ​Matt Mangene ​und ​Scott Kosmachuk​, die allesamt in der kommenden Woche in Villach erwartet werden.

ring-sports.at

Presseaussendung VSV