Er ist zurück: Gerhard Oberrauner ist die neue, „alte“ Stimme des EC VSV!
Es ist so etwas wie ein Comeback in Blau-Weiß: Schon von 2005 bis 2012 sorgte Gerhard Oberrauner für Stimmung bei den Heimspielen des EC VSV. Jetzt ist er zurück und übernimmt wieder die Funktion des Hallensprechers bei den „Adlern“.
Erinnern Sie sich noch? Es war die Saison 2005/2006, und es war das sechste Spiel in der Finalserie gegen Red Bull Salzburg als Dany Bousquet in der Overtime für die Entscheidung sorgte und Gerhard Oberrauner seine Premieren-Saison als VSV-Hallensprecher mit dem Meistertitel krönte. Sein lautstarkes „Wir sind Meister….!“ ist bis heute unvergessen! Jetzt ist er zurück: „Die Verantwortlichen des EC VSV haben mich gefragt, und da habe ich keine Sekunde gezögert. Mein Herz schlägt ganz einfach für die ,Adler´. Ich bin ein Blau-Weißer und deshalb freut es mich ganz besonders, dass ich heuer wieder für Stimmung in der Halle sorgen kann“, so Oberrauner.
Übrigens: Der hauptberufliche Volksschuldirektor und Moderator wird wohl der fitteste Hallensprecher Österreichs sein. Im kommenden Jahr steht der Ironman für den begeisterten Triathleten am Plan – gut so, denn ein langer Atem kann bei den spannenden und mitreißenden Spielen von Jamie Fraser und Co. in der Stadthalle sicher kein Nachteil sein! Ganz wichtig ist für Oberrauner vor allem die Abstimmung mit den Fanclubs: „Ich bin seit meinem 12. Lebensjahr in der Halle, habe beide Seiten erlebt. Musik und Schlachtgesänge sollen eine Einheit sein und positive Stimmung verbreiten!“ „Gerhard hat schon bewiesen, dass er es perfekt versteht, gemeinsam mit den Fans für Stimmung zu sorgen, um somit unsere Jungs auf dem Eis stimmgewaltig zu unterstützen“, so VSV-Geschäftsführer Andreas Napokoj.

Der VSV-Geschäftsführer dankt in diesem Zusammenhang Harald Wieser, der für den EC VSV in der vergangenen Saison als Hallensprecher tätig war: „Harald ist ein Top-Moderator und Veranstaltungsprofi – wir möchten uns bei ihm ganz herzlich für seinen Einsatz und sein Engagement bedanken!”

Presseaussendung EC VSV

ring-sports.at

Bild: EC VSV/Krammer