Die spusu Vienna Capitals verstärken ihren Kader und verpflichten den US-Amerikaner Frank Hora. Der 24-jährige Verteidiger, zuletzt bei den Cincinnati Cyclones in der ECHL im Einsatz, läuft künftig in Gelb-Schwarz auf. „Mit Frank bekommen wir einen robusten und offensivstarken Verteidiger, der uns mehr Tiefe in der Defensive geben wird“, so Dave Cameron, Head-Coach der spusu Vienna Capitals.

Hockey-Family

Wenn eine Familie den Titel „Hockey-Family“ verliehen bekommt, dann ist es wohl jene von Frank Hora. Der Caps-Neuzugang, geboren in Cheektowaga (US-Bundestaat New York), wuchs praktisch nur einen Steinwurf von seinem Heimatverein, den Buffalo Sabres auf. Die Familie hat seit Ewigkeiten Saison-Abos für den früheren Klub von Österreichs NHL-Export Thomas Vanek. Neben Frank spielt auch noch einer seiner zwei Brüder Junior Hockey. Vier Schwestern halten den beiden die Daumen.

Hora: „Brenne auf Saison!“

Ab sofort werden die Horas wohl am Vormittag ihrem Sohn Frank online die Daumen drücken. Denn der 24-Jährige verteidigt zukünftig für die spusu Vienna Capitals, wagt zum ersten Mal in seiner Karriere den Sprung nach Europa. „Ich brenne richtig darauf und bin sehr glücklich, dass sich diese Gelegenheit gleich in so einer tollen Stadt wie Wien ergibt. Ich habe nur das Beste über Wien und die Caps-Organisation gehört. Ich bin bereit für eine hoffentlich lange und erfolgreiche Saison mit den spusu Vienna Capitals“, so Hora.

Robust und offensivstark

Der 95 Kilo schwere und 188cm große Defender musste nicht lange nachdenken, als das Angebot kam. „Die Caps sind bekannt als sehr erfolgreiche und top geführte Organisation. Daher war es klar, dass ich nach Wien kommen werde. Es war immer schon mein Plan in Europa zu spielen. Wien und die Capitals passen da perfekt“, erklärt der Rechtschütze.

Österreichs Hauptstadtklub bekommt mit Hora einen zuverlässigen Verteidiger, der keinen Zweikampf scheut und sich auch offensiv einmischt. „Ich gehe in der Defensiv-Zone gerne hart an den Mann und lasse mir nicht viel gefallen. Offensiv sorge ich gerne für Gefahr. Abseits der Eisfläche bin ich sehr unternehmenslustig und freue mich schon all die schönen Plätze in Wien kennenlernen zu dürfen.“

Von der ECHL in die ICEHL

Hora, der vor vier Jahren jeweils zu den Development Camps der NHL-Klubs Columbus Blue Jackets und Buffalo Sabres eingeladen wurde, absolvierte die vergangene Saison in der ECHL im Jersey der Cincinnati Cyclones. Insgesamt lief der offensivstarke Defender 193 Mal in der dritten Leistungsstufe Nordamerikas auf. Darüber hinaus zeigte Hora auch zwölf Mal in der American Hockey League sein Talent. „Frank gibt uns mehr Flexibilität in der Verteidigung. Mit seiner Verpflichtung können wir auch unsere Young-Guns entlasten, die in ihrer ersten Profi-Saison voll gefordert sein werden“, so Dave Cameron, Head-Coach der spusu Vienna Capitals.

Wiens sechster Neuzugang wird bei den spusu Vienna Capitals die Nummer „43“ tragen und in den nächsten Tagen in Österreichs Hauptstadt erwartet.

Steckbrief

Position: Verteidiger

Geburtsdatum: 01.06.1996

Alter: 24 Jahre

Größe: 188cm

Gewicht: 95kg

Schusshand: rechts

Bilanz AHL: 12 Spiele (1 Assists)

Bilanz ECHL: 193 Spiele (7 Tore, 40 Assists)

22 Österreicher, 19 Wiener, 14 Eigenbau-Spieler

Der derzeitige Kader der spusu Vienna Capitals beinhaltet somit 28 Spieler, darunter 22 Österreicher und 19 Wiener. 14 Cracks wurden im vereinseigenen Silver Capitals-Nachwuchs ausgebildet.

Derzeitiger Kader für die Saison 2020/2021:

Torhüter (3): Bernhard Starkbaum (AUT), Sebastian Wraneschitz (AUT), Max Zimmermann (AUT)

Abwehr (10): Mario Fischer (AUT), Dominic Hackl (AUT). Frank Hora (USA) Phil Lakos (AUT), Jérôme Leduc (CAN), Timo Pallierer (AUT), Patrick Peter (AUT), Lukas Piff (AUT), Bernhard Posch (AUT), Alex Wall (CAN)

Angriff (15): Patrick Antal (AUT), Fabio Artner (AUT), Sascha Bauer (AUT), Colin Campbell (CAN), Alexander Cijan (AUT), Julian Grosslercher (AUT), Niki Hartl (AUT), Patrik Kittinger (AUT), Ty Loney (USA), Benjamin Nissner (AUT), Armin Preiser (AUT), Rafael Rotter (AUT), Marco Richter (AUT), Taylor Vause (CAN), Ali Wukovits (AUT)

ring-sports.at
Presseaussendung Vienna Capitals