©LeoVymlatil

Die spusu Vienna Capitals basteln weiter an ihrem Kader für die kommende Saison. Mit Alex Wall konnte ein wichtiger Baustein in der Wiener Defensive gehalten werden. Der 29-jährige Kanadier gilt als einer der besten Skater in der bet-at-home ICE Hockey League und wird heute in der Bundeshauptstadt erwartet.

Dritte Saison für Wall im Caps-Jersey

Wenn Alex Wall aus dem eigenen Drittel zu seinen gefürchteten Sturmläufen ansetzt, dann ist beim Gegner Feuer am Dach. Ansatzlos, technisch versiert und immer für einen Überraschungsmoment gut, begeisterte der Mann aus Neufundland, der östlichsten Insel Kanadas, schon die vergangenen zwei Jahre Wiens Eishockeyfans. „Ich freue mich sehr, dass ich nach Wien zurückkehren kann und noch mehr freue ich mich darüber, dass endlich wieder Eishockey gespielt wird. Meine Erwartungen decken sich mit jenen der letzten beiden Jahre: Ich will mit den Caps natürlich den Titel nach Wien holen“, so die Nummer „42“.

Off-Season in Kanada

Wall, ausgestattet mit zwei Universitätsabschlüssen in Mathematik und Elektrotechnik, reiste nach dem Corona-bedingten Liga-Abbruch am 10. März 2020 sofort zurück in die Heimat. „Ich verbrachte den Großteil der vergangenen Monate mit meiner Verlobten Melissa in Calgary, da sie dort arbeitet. Einen Monat waren wir zu Hause auf Neufundland. Es war schön wieder Familie und Freunde zu sehen.“ „Wally“, wie er von seinen Teamkollegen in der Caps-Kabine genannt wird, blieb in Kanada aber auch nicht von den Auswirkungen der Corona-Pandemie verschont. „Natürlich hieß es in der heißen Phase auch für uns in Calgary „Stay At Home“. Wie in Österreich war in Kanada fast alles geschlossen. Wenn es möglich war, gingen wir in die Natur Luft schnappen – ganz zur Freude von unserem neuen Familienmitglied, unserer vier Monate alten Hundedame Josie. Sie hält uns ordentlich auf Trab.“

Corona-Auswirkungen als Chance

Der pfeilschnelle Verteidiger, in den letzten beiden Saisonen mit 67 Punkten in 122 Liga-Spielen, landet heute Sonntag im Laufe des Tages in Wien-Schwechat. „Die Auswirkungen der Corona-Pandemie bieten auch Chancen. Österreichische Spieler werden heuer größere Rollen spielen und sicher einen Schritt nach vorne machen. Weiters haben unsere Youngsters, die zu den Profis aufrücken, die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln und zu mehr Eiszeit zu kommen. Ich werde natürlich versuchen meine Erfahrung weiterzugeben und will einen Beitrag für eine erfolgreiche Saison leisten“, so der smarte Defender.

Wall dritter Legionär

Wall ist, neben Ty Loney (USA) und Taylor Vause (CAN), der dritte Legionär am Roster der spusu Vienna Capitals. Die restlichen 14 Spieler stammen jeweils aus Österreich, allein 12 aus Wien.

Steckbrief

Position: Verteidiger

Geburtsdatum: 01.11.1990

Alter: 29 Jahre

Größe: 180cm

Gewicht: 86kg

Schusshand: links

Bilanz ICE HL: 122 Spiele (20 Tore, 47 Assists)

Derzeitiger Grundkader für die Saison 2020/2021:

Torhüter (2): Bernhard Starkbaum (AUT), Max Zimmermann (AUT)

Abwehr (5): Mario Fischer (AUT), Dominic Hackl (AUT). Phil Lakos (AUT), Lukas Piff (AUT), Alex Wall (CAN)

Angriff (10): Fabio Artner (AUT), Sascha Bauer (AUT), Julian Grosslercher (AUT), Niki Hartl (AUT), Patrik Kittinger (AUT), Ty Loney (USA), Benjamin Nissner (AUT), Rafael Rotter (AUT), Marco Richter (AUT), Taylor Vause (CAN)

ring-sports.at
Presseaussendung Vienna Capitals