SALZBURG,AUSTRIA,25.OCT.19 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, EC Red Bull Salzburg vs HC Bozen. Image shows Mario Huber (EC RBS) and Brett Flemming (Bozen). Photo: GEPA pictures/ Marcel Engelbrecht - For editorial use only. Image is free of charge.

Die spusu Vienna Capitals verstärken ihre Abwehr mit Brett Flemming. Der Kanadier, in der vergangenen Saison für den HCB Südtirol Alperia im Einsatz, nimmt somit die geplante Import-Verteidiger-Position ein, die nach der Vertragsauflösung von Frank Hora wieder frei wurde. Flemming kommt mit der Erfahrung von 96 Einsätzen in der bet-at-home ICE Hockey League sowie 165 Liga-Spielen in der tschechischen Extraliga nach Wien-Kagran.

Sechste Europa-Saison

Für Brett Flemming sind die spusu Vienna Capitals der zweite Verein in der bet-at-home ICE Hockey League. Der Kanadier kam erstmals zur Saison 2015/2016 nach Europa und dockte beim HCB Südtirol Alperia an. Nach einem Jahr im Jersey der Füchse verbrachte Flemming drei Saisonen in Tschechien und verteidigte in der Extraliga für Pirati Chomutov. Danach kehrte der Rechtsschütze nach Bozen zurück. Die nächste Karriere-Station folgt jetzt in Österreichs Hauptstadt. „Ich habe mit dem HCB Südtirol während meiner Zeit in Bozen öfters gegen die spusu Vienna Capitals gespielt. Die Caps-Organisation hat mir immer schon gefallen, sie wird sehr professionell geführt. Im vergangenen Jahr haben meine Frau und ich ein paar Tage in Wien verbracht. Es ist eine tolle Stadt. Das Gesamtpaket stimmt einfach. Die Entscheidung hierher zu kommen ist mir daher sehr leicht gefallen“, so der 29-Jährige.

Dave Cameron als Förderer

Vor seinen Europa-Engagements machte Flemming erstmals in der OHL, eine der drei besten Junior-Ligen Nordamerikas, auf sich aufmerksam. Vier Jahre bei den Mississauga St. Michael’s Majors, die letzte Saison als Assistant-Captain, brachten ihn in die Notizblöcke zahlreicher NHL-Scouts. 2009 sicherten sich die Washington Capitals in der 5. Runde (#145) des NHL-Drafts die Rechte an dem Verteidiger-Talent. Sein damaliger Trainer und Förderer bei Mississauga: Dave Cameron, Wiens aktueller Head-Coach. „Dave Cameron hat meine Karriere sehr beeinflusst. Die Entscheidung fiel daher umso leichter, als ich das Angebot der Caps bekam. Dave hat mir in meiner Junior Hockey Zeit sehr viel gelernt, ich spielte vier Jahre unter ihm. Er hat meinen Charakter geprägt, ist verantwortlich dafür, dass ich es zum Eishockey-Profi geschafft habe“, erzählt der Mann aus Regina/Kanada.

Zwei-Wege-Verteidiger

Nach der Vertragsauflösung mit Verteidiger Frank Hora aus persönlichen Gründen, nimmt Flemming die geplante Import-Verteidiger-Position im Kader der spusu Vienna Capitals ein. „Ich sehe mich als Zwei-Wege-Verteidiger, ich gebe immer alles für das Team. Abseits der Eisfläche bin ich ein Familienmensch. Unser Sohn ist vor drei Monaten zur Welt gekommen. Er hält uns ordentlich auf Trapp“, so Flemming, der bei den spusu Vienna Capitals die Nummer „19“ tragen wird.

Steckbrief

Position: Verteidiger

Nationalität: Kanada

Geburtsdatum: 26.02.1991

Alter: 29 Jahre

Größe: 180cm

Gewicht: 85kg

Schusshand: rechts

NHL-Draft: 2009, 5. Runde (#145), Washington Capitals

21 Österreicher, 18 Wiener, 13 Eigenbau-Spieler

Der Kader der spusu Vienna Capitals beinhaltet somit 28 Spieler, darunter 21 Österreicher und 18 Wiener. 13 Cracks wurden im vereinseigenen Silver Capitals-Nachwuchs ausgebildet.

Kader, Saison 2020/2021:

Torhüter (3): Bernhard Starkbaum (AUT), Sebastian Wraneschitz (AUT), Max Zimmermann (AUT)

Abwehr (9): Mario Fischer (AUT), Brett Flemming (CAN), Dominic Hackl (AUT), Phil Lakos (AUT), Jérôme Leduc (CAN), Timo Pallierer (AUT), Patrick Peter (AUT), Lukas Piff (AUT), Alex Wall (CAN)

Angriff (16): Patrick Antal (AUT), Fabio Artner (AUT), Sascha Bauer (AUT), Colin Campbell (CAN), Alexander Cijan (AUT), Julian Grosslercher (AUT), Niki Hartl (AUT), Patrik Kittinger (AUT), Ty Loney (USA), Graham McPhee (USA/CAN), Benjamin Nissner (AUT), Armin Preiser (AUT), Rafael Rotter (AUT), Marco Richter (AUT), Taylor Vause (CAN), Ali Wukovits (AUT)

Presseaussendung Vienna Capitals

Foto: Red Bull/GEPA Pictures/ Marcel Engelbrecht

ring-sports.at