Matt McIlvane (RB Muenchen). Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun - For editorial use only. Image is free of charge.

Der EC Red Bull Salzburg verstärkt noch einmal seine Offensive und freut sich auf den Stürmer Jack Skille. Der 33-jährige Amerikaner bringt die Erfahrung von zehn Jahren in der NHL mit und hat anschließend in Europa gespielt. Seine letzte Station waren die Nürnberg Ice Tigers.

Chicago Blackhawks, Florida Panthers, Columbus Blue Jackets, Colorado Avalanche und Vancouver Canucks – die Stationen von Jack Skille über fünf NHL-Clubs können sich sehen lassen. In zehn Saisonen von 2007 bis 2017 kam der Stürmer in insgesamt 374 Spielen auf 43 Tore und 42 Assists. Davor spielte der Erstrundendraft von 2005 zwei Jahre an der University of Wisconsin und gewann 2006 auch die NCAA-Meisterschaft. Noch ein Jahr früher, 2005, gewann der in Madison geborene Stürmer mit dem amerikanischen Junioren-Nationalteam die Goldmedaille bei der U18 Weltmeisterschaft in Tschechien, damals übrigens gemeinsam mit Taylor Chorney und Peter Mueller, der 2017/18 in Salzburg gespielt hat.

2017 nahm Skille den Weg direkt von den Vancouver Canucks nach Europa und kam über Dynamo Minsk (KHL) und Genève-Servette HC (NLA) in die DEL zu den Nürnberg Ice Tigers, wo er in der vergangenen Saison in 16 Spielen 7 Tore und 3 Assists verzeichnete. Nürnberg beendete die DEL-Hauptrunde der letzten Saison auf dem achten Platz, Playoffs wurden wegen Corona-bedingten Saisonabbruchs nicht gespielt.

Jack Skille freut sich bereits auf die Red Bulls und will endlich wieder Eishockey spielen. „Die bet-at-home ICE Hockey League ist zwar noch Neuland für mich, aber ich kenne zumindest schon Taylor Chorney, mit dem ich vor langer Zeit im Team USA und am College eine Zeit lang gegen ihn gespielt habe.“

Skille, der sich als ‘North / South power forward’ bezeichnet, hat “einen harten Schuss von der Flügelposition. Meine Stärken sind das Eislaufen, meine Power und mein Schuss.“ Für sein Engagement mit den Red Bulls hat er klare Ziele: „Ich möchte dem Team helfen, Spiele und die Meisterschaft zu gewinnen und will den jungen Spielern mit gutem Beispiel vorangehen.“

Der Stürmer hat sich bis jetzt in seiner Heimatstadt Park City, Utah, fit gehalten und freut sich neben der Rückkehr aufs Eis mit seiner Familie – seine Frau Sara und der gemeinsame zehn Monate alte Sohn Leroy – auch auf die Stadt Salzburg. Priorität hat für Skille, der so schnell wie möglich in Salzburg eintreffen will, aber die Meisterschaft: „Winning is fun and I expect to have a lot of fun in Salzburg.”

Presseaussendung Red Bull Salzburg

ring-sports.at