Bild: Soos Atilla

In der bet-at-home ICE Hockey League werden sich die Manager demnächst wieder zu einer Konferenz zusammenfinden. Dabei geht es grundsätzlich einmal darum, welche Klubs am kommenden Wochenende bereits spielen können.

Bei einigen Vereine stehen in den kommenden Tagen die nächsten Testreihen an. Sollten hier die Tests negativ sein, dann können die Spieler auch wieder beginnen zu trainieren. Davor muss es aber auch grünes Licht vom Teamarzt geben, werden die Cracks noch einmal durchgecheckt. Die Liga hofft, dass ab nächster Woche die Runden wieder relativ normal ablaufen können. Für das Wochenende wird der Spielplan angepasst. Wie die „Krone“ heute berichtet, wird sich morgen bei einer weiteren Konferenz der Manager ein Überblick verschafft, welche Teams derzeit keine Infektionen vorweisen und am kommenden Wochenende spielen können.

Sollte der Spielbetrieb nächste Woche wieder richtig anlaufen, dann hat die Liga selbst im Prinzip nicht wirklich Zeit verloren. Die Woche wurde so einfach mit dem „International Break“ getauscht, welches es heuer nach der Absage vom Nationalteam ja nicht geben wird.

ring-sports.at