Bild: 99ers/Krainbucher

Drei Spiele konnte die ICEHL an diesem Wochenende absolvieren. Nächsten Freitag gibt es weitere Fragezeichen. Mehrere Klubs werden am Freitag noch pausieren.

Einige Spieler bei den Klubs haben in der Zwischenzeit auch Symptome. Dementsprechend müssen sich die Spieler von der Erkrankung erholen und auch erst wieder ins Training zurückkehren. Es war aber vorherzusehen, dass es in dieser Saison zu Ansteckungen kommen wird. „Es ist als Verein so gut wie unmöglich, sich abzukapseln, dass es dich auf Dauer nicht erwischt“, meint zum Beispiel Vienna Capitals GM Franz Kalla gegenüber der „Krone“. Das Spiel zwischen den Vienna Capitals und dem EC KAC am Freitag ist fraglich, wie auch die Begegnungen der Graz99ers, Bozen und von Villach. „Ich glaube, dass wir frühestens um den 4./5.November wieder spielen können“, so VSV-Headcoach Ceman in der „Krone“.

Es wird in diesem Fall wohl zu weiteren Verschiebungen kommen müssen, auch weil Spieler noch auf den Quarantäne-Bescheid warten und sich noch einmal einer Testung unterziehen müssen . Der Liga kommt sicher zu Gute, dass man im „International Break“ die Nachtragsspiele ansetzen kann.

ring-sports.at