©HCB/Vanna Antonello

bet-at-home ICE Hockey League | Semifinale #3 | Donnerstag, 1. April 2021:
Do, 01.04.2021, 19.15 Uhr: HCB Südtirol Alperia – spusu Vienna Capitals 
Referees: SIEGEL, SMETANA, Hribar, Zgonc. | >> SKY SPORT AUSTRIA<< | >> VB 33 <<
Stand in der “best-of-7”-Semifinalserie: 1:1

  • Die spusu Vienna Capitals haben mit einem 2:1-Heimsieg am Dienstag in der „best-of-7“-Semifinalserie den Ausgleich geschafft. Benjamin Nissner – er traf schon in der ersten Begegnung – erzielte rund elf Minuten vor dem Ende den Game-Winner.
  • Nissner machte bereits seinen vierten Playoff-Treffer, drei davon wurden schlussendlich als Game-Winning-Goal gewertet.
  • Entscheidend für die Wiener war ein aggressives Penalty-Killing (5/5) und Bernhard Starkbaum. Der Goalie bilanzierte am Ende mit einer Fangquote von 97,1%, stoppte 33 Schüsse auf sein Tor. Damit wurde er auch zum bet-at-home Top-Performer des zweiten Semifinalspieltags gekürt.
  • Beiden Teams ist in dieser Serie noch kein Powerplay-Treffer gelungen. VIC ließ insgesamt fünf Möglichkeiten aus, HCB deren neun. Beide Teams sind auf die gesamte Saison gerechnet Liga-Spitze im Überzahlspiel: HCB (21,5% | #1) und VIC (21,2% | #2).
  • Sechs der bisherigen acht Spiele wurde mit nur einem Tor Differenz entschieden. Jedes Teams konnten jeweils vier Siege holen, viermal gewann das Heimteam.
  • Von den bislang 55 Duellen gegeneinander hat VIC 33 gewonnen.
  • Rafael Rotter fehlt noch ein Punkt auf seinen 100. Postseason-Scorerpunkt (35G|65A).

Presseaussendung ICEHL

ring-sports.at