Playoff-HF: HCB Südtirol - Vienna Capitals Plastino, Rotter Bild: HCB/ Vanna Antonello

Die spusu Vienna Capitals bauen im vierten Duell mit dem HCB Südtirol Alperia hingegen wieder auf ihre Heimstärke.

bet-at-home ICE Hockey League | Semifinale #4 | Samstag, 03. April 2021:
Sa, 03.04.2021, 19.15 Uhr: spusu Vienna Capitals – HCB Südtirol Alperia
Referees: PIRAGIC, TRILAR, Riecken, Seewald | >> LIVE AUF SKY SPORT AUSTRIA<<
Stand in der “best-of-7”-Semifinalserie: 1:2

  • Bozen ging im heiß umkämpften Halbfinale am Donnerstag wieder in Führung – es war der dritte Heimsieg dieser Serie
  • Beim 6:3-Erfolg erzielten die Südtiroler drei Powerplay-Tore und trafen zudem einmal in Unterzahl
  • Von insgesamt neun Saisonduellen entschied der HCB fünf zu seinen Gunsten
  • Die Wiener zeigten sich in den bisherigen Playoffs sehr heimstark – alle Duelle in der Erste Bank Arena wurden bislang gewonnen
  • Saisonübergreifend gingen die Caps sogar in den letzten fünf Playoff-Heimspielen als Sieger vom Eis
  • Die Wiener gewannen 17 von 28 Heimspielen gegen den HCB
  • In dieser Saison siegten die Füchse in zwei von vier Duellen in Wien – der letzte Sieg gelang am 16.2.2021 als Dennis Robertson in der Verlängerung zum 4:3 traf
  • Bozen hatte in seiner Liga-Geschichte fünf Mal eine 2:1-Führung inne und entschied die Serie dann auch immer für sich
  • Im Halbfinale 2018 führten die Bozner nach drei Spielen ebenfalls mit 2:1 gegen Wien – damals folgten zwei weitere Siege und der Aufstieg ins Finale
  • Bislang lagen die Capitals zehn Mal in den Playoffs mit 1:2 zurück, drei Mal drehten sie die Serie noch zu ihren Gunsten (2015 vs. AVS, 2013 vs. RBS, 2005 vs. KAC)
  • Wiens Benjamin Nissner punktete in bislang jedem Spiel der Serie (zwei Tore, eine Vorlage)
  • HCB-Stürmer Daniel Frank traf in den letzten beiden Partien – es waren zugleich seine ersten Tore in diesen Playoffs

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

ring-sports.at