Beim Kärntner Derby am Freitag wird Patrick Harand, der vor wenigen Wochen seine Karriere beendet hat, in der Stadthalle zu Gast sein.

Im unter den aktuellen Beschränkungen größtmöglichen Rahmen, dem Kärntner Derby gegen den EC VSV vor 1.500 Fans, wird sich der EC-KAC am kommenden Freitag von Patrick Harand verabschieden. Der langjährige Rotjacken-Crack lehnte im Sommer ein Angebot des Vereins für einen „Zwei-Wege-Vertrag“ für Alps Hockey League und ICE Hockey League ab und entschied sich, seine aktive Laufbahn zu beenden. Mittlerweile arbeitet er als Nachwuchstrainer in der Eishockeyakademie Steiermark in Graz, zum KAC-Heimspiel gegen Villach kommt der gebürtige Wiener aber noch einmal nach Klagenfurt. Als Studiogast bei Rotjacken-TV wird Patrick Harand vor dem Spiel mit Moderator Joschi Peharz über seine acht Spielzeiten beim Rekordmeister plaudern, in der ersten Pause liefert der Publikumsliebling dann die Live-Analyse zum Auftaktdrittel. 

Patrick Harand wechselte im Sommer 2012 von den Graz 99ers zum EC-KAC, war in seinen ersten beiden Saisonen beim Klub aber vom Verletzungspech verfolgt. In den Folgejahren wurde er sowohl am Eis als auch abseits davon zum wichtigen Bestandteil des Rotjacken-Teams. Unmittelbar vor den vom Meistertitel gekrönten Play-Offs 2019 wechselte er vom Angriff in die Verteidigung und nahm dort eine tragende Rolle am Weg zum Championat ein. Insgesamt bestritt Patrick Harand 395 Bewerbsspiele in der Erste Bank Eishockey Liga und der Champions Hockey League für den EC-KAC, dabei sammelte er 109 Scorerpunkte (36 Tore, 73 Vorlagen) und verbuchte eine Plus/Minus-Bilanz von +11.

Beim 330. Kärntner Derby verabschiedet sich der heute 36-Jährige in der Stadthalle von den KAC-Fans, seine Rotjacken-TV-Auftritte werden in der Folge auf tv.kac.at auch „On-Demand“ verfügbar sein.

EC KAC

Foto: EC KAC

ring-sports.at