Im Bild Pierre Beaulieu, Head Coach EHC Black Wings Linz (BWL) - Bild: fodo.media/Dostal

In der Zwischenzeit hat COVID-19 die komplette Liga infiziert. Red Bull Salzburg und auch die Black Wings 1992 hat es nun erwischt.

Zunächst hat die Liga gestern darüber informiert, dass das Spiel zwischen Red Bull Salzburg und den Black Wings nicht stattfinden kann. Mittlerweile ist klar, dass es auf beiden Seiten positive Fälle gibt. Bei den Linzern war zunächst nur der Headcoach betroffen, in der Zwischenzeit sind aber Spieler hinzugekommen. Auch das AlpsHL-Spiel der Steel Wings musste kurzerhand abgesagt werden.

Somit ist nun jedes Team der Liga betroffen. Bei den meisten Mannschaften ist die Krankheit aber bereits überstanden, die Quarantäne ist vorbei. Auch wenn bei einigen Cracks wiederholte Tests positiv verliefen, kann man davon ausgehen, dass die meisten Teams spätestens am Wochenende wieder eingreifen können. Die Liga wird den Spielplan dementsprechend adaptieren.

ring-sports.at