Bild: Leo Vymlatil

Ein spannendes Spiel lieferten sich die Vienna Capitals und Fehervar, nach 60 Minuten stand es 4:4 Unentschieden, die Teufel aus Ungarn verspielten dabei allerdings eine 4:2 Führung. Am Ende klappte es dennoch mit dem Sieg, Janos Hari konnte im Penaltyschießen für den Auswärtssieg sorgen.

Vienna Capitals – Hydro Fehervar AV19 4:5 n.P. (2:2,1:2, 1:0 – 0:0 – 0:1)
Torfolge: 0:1 (6./PP Hargrove), 1:1 (13./PP Campbell), 2:1 (16. McPhee), 2:2 (18./PP Hari), 2:3 (25./PP Campbell), 2:4 (25. Kahkonen), 3:4 (35. Wall), 4:4 (55. Rotter), 4:5 (ent. Penalty: Hari)

ring-sports.at