Bild: fodo.media/Dostal

Der HC TWK Innsbruck empfängt zum Auftakt der bet-at-home ICE Hockey League die
Bulldogs aus Dornbirn. Verteidiger Kevin Tansey wird fehlen, er fällt verletzt
wochenlang aus.


Die Wochen der harten Vorbereitungszeit sind vorbei, jetzt geht es endlich um Punkte. Und
die Haie wollen gleich zu Beginn zeigen, dass mit ihnen in dieser Saison zu rechnen ist, dass
sie überraschen können. „Die Jungs haben hart gearbeitet, in den Vorbereitungsspielen hat schon einiges gepasst, es gibt aber noch viel zu verbessern“, meint HC TWK Innsbruck
Headcoach Mitch O’Keefe durchaus optimistisch.

Die Ergebnisse in den Vorbereitungsspielen lassen die Haie Fans hoffen: Drei Siege in vier
Spielen (darunter der 6:2-Sieg vor zwei Wochen gegen den kommenden Gegner Dornbirn). Zudem konnte in jedem Spiel auch ein Tiroler einnetzen. „Die heimischen Spieler werden eine große Rolle in dieser Saison spielen, wir hoffen dass sich unsere Jungs gut entwickeln“, meinte Coach O’Keefe bereits zu Beginn der Vorbereitung. Als Ziel für die Saison gibt Mitch O’Keefe aus: „Wir wollen so weit wie möglich kommen, als Team immer besser werden. Ich glaube an diese Jungs, wir haben einen guten Spirit und Charakter in der Mannschaft. Wir wollen natürlich in die Playoffs, und dann schauen, wie weit es geht.“


Schlechte Nachrichten kommen von der medizinischen Abteilung. Verteidiger Kevin Tansey wird mehrere Wochen ausfallen. Der Kanadier hat sich an der Hand verletzt und ist bereits erfolgreich operiert worden. Tansey ist, nach dem bereits länger verletzten Lukas Bär, der zweite Haie-Verteidiger, der beim Ligaauftakt passen muss.
Thema Tickets: Stand Donnerstagmittag waren online noch Restkarten für das Match gegen Dornbirn erhältlich.


bet-at-home ICE Hockey League, 1. Runde:
HC TWK Innsbruck – Dornbirn Bulldogs
Fr., 25.9.2020, 19.15 Uhr, TIWAG Arena Innsbruck

Presseaussendung HC Innsbruck

ring-sports.at