Bild: HC Innsbruck

Der HC TWK Innsbruck gewinnt am Sonntag in der TIWAG Arena gegen den DEL 2 Klub Heilbronn klar mit 5:1, und damit auch die Generalprobe für die am kommenden Freitag startende bet-at-home ICE Hockey League!
Zum ersten Mal durften auch wieder Fans in die TIWAG Arena, und die hielten sich
vorbildlich ans Coronasicherheitskonzept. Abstände wurden eingehalten, Mund-Nasenschutzes getragen. Die Stimmung war, wohl auch aufgrund der ungewohnten Situation und der begrenzten Zuschauerzahl, anfangs eher verhalten.
Die Heilbronner Falken beginnen giftig und zeigen von Beginn an, dass sie nicht nach Tirol
gekommen sind, um Geschenke zu verteilen. Erste Warnschüsse geben die Deutschen im
ersten Powerplay des Spiels ab, doch Rene Swette, der diesmal im Haie-Kasten steht,
erweist sich schon früh im Spiel als sicherer Rückhalt. Danach drehen die Haie auf. Trotz
mehrerer Überzahlmöglichkeiten bleibt es nach einem Drittel aber beim 0:0. Ciampini,
Sideroff, Girard, Gerlach oder Saucerman finden Chancen vor, scheitern aber am guten
Heilbronner Goalie oder verziehen.
Auch Drittel zwei beginnt mit einem Powerplay für die Haie – und jetzt steht es 1:0! Nach
einem Schuss von Max Gerlach kann Felix Girard den Abpraller verwerten und zum
vielumjubelten Führungstreffer einnetzen. Danach bringen sich die Haie durch Strafen selbst in Bedrängnis, doch Rene Swette kann sich auch in dieser Phase mehrmals auszeichnen.
Knapp vor Spielmitte dann das 2:0 für den HC TWK Innsbruck durch einen Shorthander.
Nach einem Fehler der Heilbronner im Aufbau schnappt sich Daniel Ciampini die Scheibe
und trifft sehenswert durch die Beine des Falken-Goalies. Zwei Minuten später kommen die Falken aber wieder heran, Corey Mapes kann abstauben. Mit 2:1 geht es in die zweite
Drittelpause.
Im Schlussabschnitt können die Haie dann früh den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen.
Nach einem wunderschönen Pass von Verteidiger Kevin Tansey muss Clemens Paulweber
die Scheibe nur mehr im leeren Tor unterbringen – 3:1! Im vierten Vorbereitungsspiel das vierte Tor eines Tiroler Spielers, das lässt hoffen. Bei 4:3 Überlegenheit für die Haie trifft Max
Gerlach vier Minuten vor dem Ende mit einem schönen Wrister ins kurze Kreuzeck zum 4:1.
Als die Falken den Goalie vom Eis nehmen setzt Colton Saucerman mit einem Empty-Net-
Goal aus dem eigenen Drittel den Schlusspunkt zum 5:1. Kurz vor dem Ende dann noch einmal Stimmung in der TIWAG Arena – Kevin Tansey verpasst Falken-Spieler Tim Miller eine Abreibung und lässt sich von den Fans feiern. Alles in Allem ein starker Auftritt der Haie, drei Siege in den vier Vorbereitungsspielen stimmen für die kommende Saison positiv.

HC TWK Innsbruck – Heilbronner Falken 5:1 (0:0, 2:1, 3:0)
TIWAG Arena Innsbruck
Tore: Girard (22.,PP), Ciampini (29.,SH), Paulweber (43.), Gerlach (57.,PP), Saucerman (59.,EN);
Mapes (31.)

Presseaussendung HC Innsbruck

ring-sports.at