Heute kommt es in der ICE Hockey League zu einer weiteren Videokonferenz der General Manager. Dabei geht es vor allem um die Zuseher-Frage.

Und aus dem Ministerium kamen zuletzt positive Signale, so können nun sogar mehr Besucher in die Halle gelassen werden, als zunächst angenommen. Es ist nämlich nicht nur ein Schachbrettmuster-System möglich, sondern die Klubs können vermutlich auf Besuchergruppen zurückgreifen. Und hier soll es grünes Licht dafür geben, dass eine Besuchergruppe aus bis zu 8 Personen bestehen kann. Dementsprechend bekommen die Klubs nun die Möglichkeit, die Halle noch besser auszulasten.

ring-sports.at