Die Eishockey Akademie Steiermark und die Graz 99jrs verpflichten Patrick Harand als individual und Skills Trainer

20 Saisonen Profieishockey, 741 EBEL Spiele, 4 EBEL Meistertitel (2x mit RedBull Salzburg, 2x mit dem KAC), 81 Nationalteamspiele, 5 Weltmeisterschaften sind die beeindruckenden Eckdaten der Spielerkarriere des gebürtigen Wiener Patrick Harand. Der 36 jährige beendete nun seine Karriere als Spieler, will aber dem Eishockey treu bleiben und schlägt den selben Weg wie sein Vater Kurt und sein älterer Bruder Christoph als Trainer ein. Seine erste Station ist nun fixiert und ist in der Steiermark, wo er bereits 2009-2012 bei den 99ers als Spieler tätig war und seine technischen Fähigkeiten, seine hervorragende Einstellung und Athletik unter Beweis stellen konnte. 

„Ich bin mit Patrick seit vielen Jahren gut befreundet und wir haben schon mehrmals über die Karriere danach gesprochen. Dass Patrick dem Eishockeysport weiter erhalten bleiben wollte hat er immer schon gesagt und sein Weg als Trainer wird nun in der Steiermark beginnen“ meint STEHV und Eishockey Akademie Steiermark Präsident Dr.Philipp Hofer. „Nachdem er seine Karriere als Spieler nun beendet hat wurden die Gespräche über seine Zukunft konkreter und es freut mich sehr dass er sich für Graz entschieden hat. Er wird in Zukunft als Individual und Skills Trainer sowohl bei den Graz 99ers Juniors wie auch in der Eishockey Akademie Steiermark tätig sein“ meint Hofer weiter.Damit setzt die Steiermark weiter auf einen Ex Profispieler im Trainerstab nach Gerd Gruber, Tomas Martinec und Bernd Jäger.

Patrick Harand wurde 1984 in Wien geboren und begann seine beeindruckende Profikarriere in Lustenau in der Saison 2000/01. Nach 3 Jahren bei den Vienna Capitals, 5 Jahren bei den RedBullsSalzburg, 3 Jahren in Graz, spielte Harand die letzten 8 Saisonen in Klagenfurt. Wie sein Vater und sein Bruder war er lange Zeit fixer Bestandteil der Österreichischen Nationalmannschaft und folgt nun der „Familientradition“ und wechselt in das Trainergeschäft. Die nächsten Jahre wird er sich seiner Ausbildung zum A-Lizenz Trainer widmen und hat in Graz die Möglichkeit erhalten in sämtlichen Altersklassen sein Fachwissen weiterzugeben. Mit seinem Bruder Christoph hat er im Sommer bereits Trainingscamps abgehalten und wird nun ab September in Graz seine Zelte aufschlagen.

ring-sports.at

Presseaussendung STEHV