EBEL. Eishockey Bundesliga. KAC gegen VSV. Clemens Unterweger, (KAC), Jerry Pollastrone (VSV). Klagenfurt, am 3.1.2021. Foto: EC KAC/Kuess www.qspictures.net

Am Freitag starten die Playoffs der bet-at-home ICE Hockey League. Das Viertelfinale wird um 19.15 Uhr mit den Partien spusu Vienna Capitals gegen Hydro Fehérvár AV19 sowie EC Red Bull Salzburg gegen die Dornbirn Bulldogs eingeläutet. Um 19.30 Uhr beginnt das erste Kärntner Derby zwischen dem EC-KAC und dem EC GRAND Immo VSV. Grunddurchgangs-Sieger HCB Südtirol Alperia trifft ab 20.15 Uhr auf die iClinic Bratislava Capitals.

Start in die Playoffs der bet-at-home ICE Hockey League:

  • Regelung in der Overtime: Bei Nichtentscheidungsspielen wird die Anzahl an Feldspielern nach der ersten kompletten Overtime von 20 Minuten auf drei Akteure pro Mannschaft reduziert.
  • Wie gewohnt, werden auch zum Playoff-Auftakt alle Spiele live übertragen
    • PULS 24 zeigt das Kärntner Derby zwischen dem EC-KAC und dem EC GRAND Immo VSV
    • Sky Sport Austria überträgt spusu Vienna Capitals gegen Hydro Fehérvár AV19
    • Das Duell zwischen dem HCB Südtirol Alperia und den iClinic Bratislava Capitals kann über VB33 sowie als Stream weltweit unter live.ice.hockey verfolgt werden
    • EC Red Bull Salzburg gegen die Dornbirn Bulldogs wird im kostenlosen Red-Bulls-Stream gezeigt

Fr. 12.03.2021, 20.15: HCB Südtirol Alperia (1) – iClinic Bratislava Capitals (7)
Referees: BERNEKER, ZRNIC, Hribar, Pardatscher | >> VB33 << & >> PPV-STREAM <<

  • Saisonbilanz: 4 Siege HCB I 0 Siege BRC
  • Bei den vier Siegen erzielte der HCB insgesamt 21 Treffer
  • Bozen qualifizierte sich in seiner achten Liga-Saison auch zum achten Mal für die Playoffs
  • Die Südtiroler gehen zum zweiten Mal als topgesetztes Team in die Playoffs
  • HCB-Coach Greg Ireland hat seit seinem Amtsbeginn in Bozen 47 Siege in 67 Matches (Erfolgsquote von 70,14%) erzielt
  • Bratislava qualifizierte sich gleich in seiner Premieren-Saison für das Viertelfinale
  • Der HCB sicherte sich bereits zweimal den Titel
  • Zum Abschluss der Pick Round mussten sich die Südtiroler zweimal zu Hause geschlagen geben
  • Der Sieger nach der Zwischenrunde hat sich seit Bestehen des Live-Picks immer für das Halbfinale qualifiziert

Ergebnis Fan-Voting „Wer steigt auf?“ (auf den Social-Media Kanälen der bet-at-home ICE Hockey League): 86% HCB, 14% BRC

Fr. 12.03.2021, 19.30: EC-KAC (2) – EC GRAND Immo VSV (8)
Referees: PIRAGIC, TRILAR, Bärnthaler, Zgonc | >> FREE PULS-24-STREAM <<

  • Saisonbilanz: 3 Siege KAC I 1 Sieg VSV
  • Während der KAC mit Platz zwei nach der Pick Round ein Ticket für die Champions Hockey League sicherte, schaffte der VSV in letzter Sekunde den Sprung in die Playoffs
  • Klagenfurt beendete die Zwischenrunde mit drei Siegen, der VSV blieb zuletzt zweimal erfolgreich
  • Der letzte Sieg vom VSV in Klagenfurt datiert vom 2.2.2016 (5:1) – die folgenden zehn Duelle gingen allesamt an den Gastgeber
  • Der KAC holte sich seit Liga-Neugründung fünf Mal den Titel, Villach triumphierte zwei Mal
  • Der Zweitplatzierte nach der Zwischenrunde hat sich seit Bestehen des Live-Picks immer für das Halbfinale qualifiziert

Direkte Aufeinandertreffen in den Playoffs (seit 2000/01):

  • 00/01 Finale 4:2 KAC
  • 01/02 Halbfinale 4:2 VSV
  • 03/04 Finale 3:2 KAC
  • 10/11 Halbfinale 4:1 KAC

Ergebnis Fan-Voting „Wer steigt auf?“ (auf den Social-Media Kanälen der bet-at-home ICE Hockey League): 55% KAC, 45% VSV

Fr. 12.03.2021, 19.15: EC Red Bull Salzburg (3) – Dornbirn Bulldogs (6)
Referees: SIEGEL, SMETANA, Nothegger, Seewald | >> FREE STREAM <<

  • Saisonbilanz: 4 Siege RBS I 0 Siege DEC
  • Salzburg gewann alle vier Saisonduelle und kassierte dabei nur fünf Gegentore
  • Die Red Bulls gewannen fünf von acht Pick-Round-Spielen, darunter auch die letzten beiden Partien
  • Dornbirn musste hingegen zuletzt zwei Niederlagen einstecken – zu diesem Zeitpunkt war die Playoff-Qualifikation jedoch schon fixiert
  • RBS gewann die letzten drei Heimspiele gegen die Vorarlberger, die zuletzt am 12.11.2019 in Salzburg triumphierten
  • Andrew Yogan fehlt dem DEC zum Playoff-Auftakt aufgrund einer Sperre
  • Diese beiden Teams standen sich bislang zweimal im Viertelfinale gegenüber – Salzburg gewann beide Serien
  • Mit sechs Titeln sind die Red Bulls Rekordhalter seit Liga-Neugründung
  • Für den Dritten der Pick Round war in drei von sieben Viertelfinal-Serien bereits Endstation

Direkte Aufeinandertreffen in den Playoffs (seit 2000/01):

  • 13/14 Viertelfinale 4:2 RBS
  • 17/18 Viertelfinale 4:2 RBS

Ergebnis Fan-Voting „Wer steigt auf?“ (auf den Social-Media Kanälen der bet-at-home ICE Hockey League): 42% RBS, 58% DEC

Fr. 12.03.2021, 19.15: spusu Vienna Capitals (4) – Hydro Fehérvár AV19 (5)
Referees: HRONSKY, STERNAT, Durmis, Gatol | >> Sky Sport Austria LIVE <<

  • Saisonbilanz: 4 Siege VIC I 2 Siege AVS
  • In fünf von sechs Saisonduellen gewann das Auswärtsteam
  • In den beiden Partien der Pick Round gab es deutliche Auswärtssiege (3:11, 1:6)
  • Nach zuvor vier Niederlagen, feierten die Caps zum Abschluss der Pick Round einen 3:1-Sieg in Bozen
  • Fehérvár konnte nur 2 von 8 Partien in der Zwischenrunde gewinnen und rutschte auf Platz 5 ab
  • Diese beiden Teams standen sich bislang zweimal im Viertelfinale gegenüber – Wien gewann beide Serien
  • Die Capitals krönten sich bislang zweimal zum Meister
  • Seit Bestehen des Live-Picks ist der Viertplatzierte nach der Pickround noch nie ins Semifinale aufgestiegen

Direkte Aufeinandertreffen in den Playoffs (seit 00/01):

  • 09/10 Viertelfinale 4:1 VIC
  • 14/15 Viertelfinale 4:2 VIC

Ergebnis Fan-Voting „Wer steigt auf?“ (auf den Social-Media Kanälen der bet-at-home ICE Hockey League): 46% VIC, 54% AVS

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

ring-sports.at