VILLACH,AUSTRIA,25.NOV.20 - ICE HOCKEY - ICE Hockey League, Villacher SV vs EC Red Bull Salzburg. Image shows Taylor Chorney (EC RBS), Kevin Schmidt and Kristers Gudlevskis (VSV). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber - For editorial use only. Image is free of charge.

Dem EC Grand Immo VSV gelang am Mittwoch eine doppelte ICE-Premiere. Erstmals konnten die Villacher in der bet-at-home ICE Hockey League zwei Siege am Stück verbuchen. Dies gelang den Adlern durch einen Shootout-Erfolg über EC Red Bull Salzburg nach der ersten torlosen regulären Spielzeit in dieser Saison.

VSV verbucht erstmals zwei Siege am Stück
Der EC Grand Immo VSV verlängerte die Niederlagenserie des EC Red Bull Salzburg. Erstmals in bet-at-home ICE Hockey League konnte keines der Teams in der regulären Spielzeit anschreiben. Sahir Gill sorgte mit dem einzigen Treffer in Shootout für die Entscheidung. Kristers Gudlevskis feierte seinen ersten Shutoutsieg in dieser Saison. Während die Adler erstmals in dieser Saison zwei Erfolge in Serie verbuchen und sie damit die rote Laterne wieder abgaben konnten, mussten die Salzburger bereits die fünfte Niederlage am Stück hinnehmen. Zuletzt hatten die Salzburger in der Regular Saison 18/19 eine „losing-streak“ von fünf Spielen. Mehr Niederlagen in einer Saison in Serie mussten die Bullen nur in ihrem ersten Jahr (04/05) in dieser Spielklasse hinnehmen.

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

ring-sports.at