Morgen, Donnerstag, treffen die „Adler“ in Bled (Beginn: 19 Uhr) auf den Alps-League-Klub
HDD Acroni Jesenice. Die Neuzugänge Scott Kosmachuk und Maxi Kammerer werden ihr
Debüt im Dress der Blau-Weißen geben und gemeinsam mit Sahir Gill in einer Linie
auflaufen!
Die „Adler“ zeigten in ihren bisherigen vier Testspielen bereits ansprechende Leistungen.
Ganz besonders gegen die Red Bulls aus Salzburg am vergangenen Freitag hat VSV-Trainer Dan Ceman von seinem Team sehr viel Positives gesehen: „Wir haben uns ständig
verbessert, haben aggressiv und läuferisch stark gespielt und das, was wir uns taktisch
vorgenommen haben, auch schon ganz gut umgesetzt. Vor allem defensiv klappte schon
Einiges sehr gut. Beim nächsten Test gegen Jesenice in Bled wollen wir gerade bei den
Kleinigkeiten ansetzen und den nächsten Vorwärtsschritt machen!“
Gegen den morgigen Gegner Jesenice haben die „Adler“ mit vielen jungen Spielern aus dem
eigenen Nachwuchs ihren ersten Heimtest Ende August mit 6:3-Toren ganz klar gewonnen.
Jetzt kommt es zum nächsten Aufeinandertreffen, wobei die Blau-Weißen erstmals mit einigen Verstärkungen antreten werden: Neu im Line-up stehen die Neuzugänge Scott Kosmachuk und Maximilian Kammerer. Sie werden mit Center Sahir Gill eine Angriffslinie bilden. Auch Jerry Pollastrone, der wie die beiden Neuzugänge am Wochenende in Villach eingetroffen ist, steht ebenso zur Verfügung. Daniel Wachter hat sich wieder fit gemeldet.
Fehlen werden Coach Dan Ceman weiterhin Philipp Kreuzer und Martin Ulmer sowie die
beiden nordamerikanischen Imports Matt Mangene und Goalie Tyler Beskorowany. Der
Einsatz von Kevin Schmidt ist fraglich.
Für das morgige Testspiel gegen Jesenice in Bled sind 400 Zuschauer zugelassen. Die
Ticketschalter öffnen um 17 Uhr, also zwei Stunden vor Spielbeginn.

Presseaussendung EC VSV

ring-sports.at

Foto: VSV/Krammer