VILLACH,AUSTRIA,04.SEP.20 - ICE HOCKEY - ICEHL, bet-at-home ICE Hockey League, VSV Villach vs EC Red Bull Salzburg, test match. Image shows John Hughes (EC RBS) and Benedikt Wohlfahrt (VSV). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber - For editorial use only. Image is free of charge.

Endlich ist es soweit: Der EC GRAND Immo VSV startet auswärts gegen Red Bull Salzburg in die neue Saison der ICE Hockey League. Die Blau-Weißen haben sich viel vorgenommen: Mit hohem Tempo, Leidenschaft und aggressivem Spiel wollen die „Adler“ zeigen, dass mit Ihnen heuer zu rechnen ist. Der VSV wird mit dem gesamten Kader anreisen.


Der Coach der „Adler“, Dan Ceman, kennt das Erfolgsrezept gegen die Red Bulls: „Salzburg
hat ein sehr starkes Team, sie spielen ein schnelles Eishockey und gehören wie jedes Jahr zu den Top-Favoriten auf den Titel. Aber auch wir sind heuer eine Mannschaft mit großem Potential. Deshalb haben wir uns auch gleich für das Auftaktmatch viel vorgenommen, müssen defensiv hart arbeiten und vorne unsere Chancen verwerten. Die Qualität dazu haben wir sicher. Wir können nahezu komplett antreten und werden die Salzburger mit unserem Kampfgeist, hohem Tempo, Leidenschaft aber auch mit Spielintelligenz fordern.
Wir sind jedenfalls bereit und wollen gewinnen!“ Dass der EC GRAND Immo VSV in der Preseason gegen die Mozartstädter gleich zweimal den Kürzeren zog, beunruhigt den Coach nicht allzu sehr: „Die Matches waren sehr knapp, und bei uns haben viele wichtige Spieler gefehlt!“ Diesmal kann der VSV-Coach auf den gesamten Kader zurückgreifen.


Ganz besonders die neue Top-Linie der „Adler“ mit Center Sahir Gill und den Flügelstürmern
Chris Collins sowie Scott Kosmachuk ließen in den Vorbereitungsspielen immer wieder ihre
Klasse aufblitzen. „Ich freue mich schon, dass es endlich losgeht. Auch wenn wir noch nicht
so viele Trainingseinheiten gemeinsam absolvieren konnten, klappt das Zusammenspiel schon ganz gut. Es macht richtig Freude, mit den Jungs am Eis zu stehen. Wir sind perfekt vorbereitet und wollen gewinnen“, so Kosmachuk, der sich in Villach sehr wohl fühlt und in den Vorbereitungsspielen schon mehrfach seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellte.


Die Salzburger, die in der vergangenen Saison im Grunddurchgang mit 28 Siegen aus 40
Spielen auf Rang 1 landeten, gelten auch heuer wieder als einer der Top-Favoriten auf den Meistertitel: Für den EC GRAND Immo VSV kommt es außerdem zu einem besonderen Wiedersehen. Die Corona-Pandemie beendete im Februar vorzeitig das spannende Play-off-Viertelfinal-Duell der beiden Teams.


In der vergangenen Saison verloren die Salzburger zwar mit Raphael Herburger, Bud
Holloway, Brendan Mikkelson und Chad Kolarik einige Leistungsträger, am Transfermarkt schlug man aber gleich mehrmals hochkarätig zu. Rick Schofield wechselte nach vier Jahren in der Stahlstadt nach Salzburg. Die abgelaufene Spielzeit war seine bisher punktbeste – 28 Tore und 29 Assists konnte der Kanadier einsammeln. Außerdem stieß John-Jason Peterka von den Red Bulls München aus der DEL leihweise zum Team. Der gehandelte NHL 1st Round Pick des kommenden NHL Entry Drafts hat bereits in den Vorbereitungsspielen sein Riesentalent und Können gezeigt. Mit ihm wurde auch Justin Schütz, ebenso ein Riesentalent nach Salzburg verliehen, sowie mit dem Kanadier Tayler Chorney ein Top-Mann von Lugano verpflichtet.


EC Red Bull Salzburg – EC GRAND Immo VSV
Freitag, 25. September 2020 | Salzburger Eisarena, Beginn: 19:15 Uhr

Presseaussendung EC GRAND Immo VSV

ring-sports.at