Die „Caps” aus Wien empfingen nach einem zehntägigen Trainingscamp unter Ausschluss der Öffentlichkeit den Liga-Neuling iClinic Bratislava Capitals. Die Slowaken haben bereits ihr drittes Spiel bestritten und dabei den zweiten Erfolg gefeiert. Nach einem Shootout-Sieg über Trencin feierte der Liganeuling einen 3:2 Erfolg über Wien. Den Grundstein zum Erfolg setzte Bratislava bereits im Startdrittel mit zwei Toren durch Eduard Sedivy und Michel Miklik. Julian Großlercher verkürzte im zweiten Abschnitt in Unterzahl, doch Bratislava hatte prompt die richtige Antwort parat. Der Anschlusstreffer von Marco Richter in der letzten Minuten des finalen Abschnitts kam aus Sicht der Österreicher zu spät.

Torschützen: Grosslercher (38.SH), Richter (60. PP2) ; Sedivy (11.), Miklik (16.), Lapansky (38.PP)

ring-sports.at

Presseaussendung Bet at Home Ice Hockey League