Mit Dennis Robertson, der somit sein zweites Jahr im Trikot der Foxes bestreiten wird, hat der HCB Südtirol Alperia den ersten Verteidiger für die Saison 2020/21 an Land gezogen.

Robertson ist im Sommer 2019 als frischgebackener Meister der American Hockey League nach Bozen gekommen. Nachdem er 2011 von den Toronto Maple Leafs als 173. Auswahl in der sechsten Runde gedraftet wurde, verbrachte er sechs Saisonen in der AHL, wobei er im Trikot der Charlotte Checkers und Rockford IceHogs in insgesamt 290 Spielen 66 Punkte erzielte. Roberts ist ein äußerst zuverlässiger Verteidiger, dessen großen Stärken das Penalty Killling und das Powerplay sind. Durch seine Übersicht im Spielaufbau ist der Kanadier auch für den Offensivbereich ein wertvoller Spieler, was seine 20 Punkte (5 Tore und 15 Assist) in 51 Spielen aus seiner ersten Saison im Trikot der Foxes untermauern. 

Nach dem abrupten Ende der vergangenen Saison hat sich der 29-jährige Kanadier für eine weiteres Jahr in Bozen entschieden und wird zusammen mit seinen Mannschaftskollegen Jagd auf den Pokal machen.

„Ich freue mich, nach Südtirol zurückzukehren und wieder für die Foxes zu spielen“, erklärt Robertson, „das abrupte Ende der vergangenen Saison hat Appetit nach mehr gemacht. Nach einem langen Sommer mit viel Unsicherheit für die ganze Welt denke ich jetzt nur daran, mich wieder an die Arbeit zu machen. Wir sind zurückgekehrt, jetzt müssen wir das zu Ende bringen, was wir seinerzeit begonnen haben“.    

ring-sports.at

Presseaussendung HCB Südtirol