Ein aggressives, schnelles Spiel war das heute in Wien. Viele Strafminuten der beiden Teams, Frigo ging sogar vorzeitig duschen. Am Ende setzten sich die Gäste aus Südtirol durch Tore von Findlay und Plastino im Doppelpack im Schlussdrittel mit 0:3 durch. Andreas Bernard konnte in seinem ersten Spiel somit ein Shutout bejubeln.

Vienna Capitals – HCB Südtirol 0:3(0:0,0:0,0:3)

Torfolge : 0:1 Findlay (47.), 0:2 Plastino (54.), 0:3 Plastino (60.EN)

ring-sports.at

Foto: Vienna Capitals/ Leo Vymlatil