Foto: PSR/Leo Vymlatil

Aufgrund der zahlreichen positiven COVID-19-Fälle in fast allen Teams der bet-
at-home ICE Hockey League ruht auch am kommenden Wochenende für die
spusu Vienna Capitals der Puck. Sowohl der Heim-Schlager gegen den EC-KAC
(Freitag, 30. Oktober 2020) als auch das Auswärtsduell mit dem EC Red Bull
Salzburg (Sonntag, 1. November 2020) mussten verschoben werden. Das Team
von Head-Coach Dave Cameron hält sich unterdessen in der Heim-Quarantäne
im „Online-Training“ fit.


Training im Online-Modus
Alle Spieler und Betreuer der Wiener Profi-Mannschaft befinden sich seit
vergangenem Donnerstag in Heim-Quarantäne. Aus Sicherheitsgründen
isolierten sich bis auf Weiteres auch die negativ getesteten Cracks gemäß dem
COVID-19-Präventionskonzept der spusu Vienna Capitals. An der körperlichen
Fitness wird trotz Heim-Quarantäne dennoch eifrig gefeilt. „Wir haben unser Training für alle negativ getesteten Spieler auf einen Online-Betrieb umgestellt. Unter der Leitung von Athletik-Coach Daniel DeBuigne erfolgen tägliche Einheiten mit Kraft-, Koordinations- und Stabilitätsübungen. Auch wir Coaches
sind online zugeschalten. Das Online-Training klappt sehr gut. Wir profitieren sehr stark von unseren Erfahrungswerten aus dem vergangenen Frühling, als wir mit unseren Nachwuchsteams – aus COVID-19-Sicherheitsgründen – ebenfalls alle Off-Ice-Trainingseinheiten online abwickelten“, so Assistant- Coach Christian Dolezal.


Rückkehr aufs Eis am Samstag
Während die positiv getesteten Team-Mitglieder noch einige Tage in
Quarantäne ausharren müssen und danach den üblichen Gesundheitschecks
durch das Ärzteteam der spusu Vienna Capitals unterzogen werden, kehren alle
negativ getesteten Caps-Spieler am Samstag auf das Eis zurück. Danach beginnt Schritt für Schritt wieder ein erweitertes Mannschaftstraining.


Keine Caps-Spiele am Wochenende
Der Heimschlager am Freitag gegen den EC-KAC sowie das Auswärtsduell mit
dem EC Red Bull Salzburg müssen somit klarerweise verschoben werden.
Aufgrund der „frei gewordenen“ Länderspielpause Anfang November stehen
mehrere Alternativszenarios zur Verfügung, um schnell wieder in einen Liga Rhythmus zurückzukehren. Die Termine für die Neuansetzungen der Caps- Spiele folgen zeitnah von der bet-at-home ICE Hockey League.

Presseaussendung spusu Vienna Capitals

ring-sports.at