Bild: 99ers/Krainbucher

Die Moser Medical Graz99ers kassieren eine 2:6 Heimniederlage gegen den EC KAC.

Die Grazer mit dem guten Start in dieses Spiel, Cameranesi und Fejes prüften Goalie Dahm. In der 4.Spielminute eine mehr als kleinliche Strafe gegen Lukas Kainz wegen Behinderung. Die Rotjacken mit einem guten Überzahlspiel und einem Stangenschuss. Die 99ers überstanden das erste Unterzahlspiel unbeschadet. In der 7.Minute die Grazer mit einem Abspielfehler im eigenen Drittel und Haudum (7.) nützte diesen zum 1:0. In der 11.Minute Pech für die Grazer. Kirchschläger alleine vor Dahm, doch die Stange rettete den KAC. Die 99ers wurden nun immer gefährlicher. Oleksuk mit dem genialen Pass vor das Tor, Setzinger bringt aber nicht richtig Druck hinter den Schläger. In der 13.Minute das erste Überzahlspiel für die Grazer. Die 99ers auch in dieser Phase mit zwei guten Möglichkeiten, der Ausgleich wollte aber nicht gelingen. Der KAC nun unter starker Bedrängnis, der erlösende Treffer zum 1:1 wollte aber weiterhin nicht fallen. In der 18.Minute die zweite Unterzahl in diesem Spiel für Graz. Die Schiedsrichter übersehen hier ein Foul an Grafenthin und der KAC kam durch Koch (19.PP) zum 2:0.

Im zweiten Abschnitt zunächst ein hin und her, große Torchancen waren aber nicht mit dabei. In der 26.Minute ein Big-Save von Felix Nussbacher gegen Gregorc. In der 32.Minute Fraser alleine auf Nussbacher, der Goalie blieb aber Sieger. In der 34.Minute der Anschlusstreffer für die 99ers. Dahm rutscht die Scheibe durch die Schoner und Fejes (34.) sagte danke. Die Grazer nun nahe dran am Ausgleich. Sointu sieht Cameranesi im Slot, der bringt den Puck aber aus kurzer Distanz nicht an Dahm vorbei. Der KAC kam in der 38.Minute zum glücklichen dritten Treffer. Ticar wird angeschossen und die Scheibe springt über die Linie. 1:19 vor Drittelende noch ein Powerplay für die 99ers.

Den Grazern gelang in diesem Überzahlspiel kein Treffer. In der 43.Minute die Chance auf das 2:3. Cameranesi gibt zurück auf Sointu, doch der schießt aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei. In der 47.Minute übersehen die Schiedsrichter erneut an Foul an einem Grazer Spieler, geben aber dann eine Strafe gegen Porsberger. Die Grazer hier mit dem Anschlusstreffer. Sointu (48.SH) erkämpft sich die Scheibe, läuft alleine auf Dahm und trifft im Nachschuss. Die 99ers überstanden auch die Unterzahl und versuchten nun, Druck auf die Rotjacken aufzubauen. In der 50.Minute die nächste Strafe gegen die 99ers, dieses Mal traf es Oliver Setzinger. In dieser Phase Chancen auf beiden Seiten. Cameranesi mit der dicken Möglichkeit im Konter auf den Ausgleich, Ganahl auf der anderen Seite mit der Chance auf das 4:2. Der vierte Treffer dann in der 54.Minute. Nussbacher aus der Position und Petersen (54.) muss nur ins leere Tor schieben. Die Grazer fanden nun nicht mehr zurück ins Spiel, kassierten noch die Treffer zum 2:5 und 2:6 Endstand.

31.Runde bet-at-home ICE Hockey League
Moser Medical Graz99ers – EC KAC 2:6 (0:2)(1:1)(1:3)
Torfolge: 0:1 Haudum (7.), 0:2 Koch (19.PP), 1:2 Fejes (34.), 1:3 Ticar (38.), 2:3 Sointu (48.SH), 2:4 Petersen (54.), 2:5 Bischofberger (57.), 2:6 Ganahl (60.)

ring-sports.at