EBEL. Eishockey Bundesliga. KAC gegen EC Red Bull Salzburg. Fraser Matthew (KAC), Pallestrang Alexander (Salzburg). Klagenfurt, am 15.1.2021. Foto: Kuess www.qspictures.net

Die „best-of-7“-Semifinalserien in der bet-at-home ICE Hockey League werden im Zwei-Tages-Rhythmus ausgetragen. Bereits am Dienstag steigt nun das zweite Duell – diesmal mit Heimvorteil für die beiden zum Auftakt unterlegenen Herausforderer EC Red Bull Salzburg und spusu Vienna Capitals. Beide Begegnungen werden von den ICE-TV-Partnern live übertragen.

bet-at-home ICE Hockey League | Semifinale #2 | Dienstag, 30. März 2021:
Di, 30.03.2021, 19.15 Uhr: EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 
Referees: SIEGEL, SMETANA, Riecken, Seewald. | >> LIVE AUF SKY SPORT AUSTRIA <<
Stand in der “best-of-7”-Semifinalserie: 0:1

  • Mit einem 4:2-Heimsieg ist der EC-KAC in der „best-of-7“-Semifinalserie gegen den EC Red Bull Salzburg mit 1:0 in Führung gegangen.
  • Vor allem die Special-Teams brachten den Unterschied zu Gunsten der „Rotjacken“: Zwei von fünf Powerplays nutzten sie zu einem Tor, fünf Unterzahlsituationen überstanden sie schadlos.
  • Der KAC ging in den bisherigen sieben Playoff-Serien gegen RBS dreimal mit 1:0 in Führung – nur eine Serie, nämlich jene 2009, entschied Klagenfurt am Ende für sich. Salzburg setzte sich zweimal nach 1:0-Serienführung durch.
  • Der KAC ist die erfolgreichste Auswärtsmannschaft der Liga: 18 von 26 Partien hat er gewonnen.
  • RBS gewann nur eines der drei Grunddurchgangsheimspiele gegen den KAC. Manuel Geier erzielte bei den letzten beiden Spielen in Salzburg jeweils einen Powerplay-Treffer.
  • Der EC Salzburg eröffnete saisonübergreifend jede seiner letzten sechs Playoff-Serien mit einer Niederlage. Zuletzt ein Auftaktspiel gewonnen haben die Bullen im Halbfinale 2018 gegen Linz.
  • RBS hat bislang 23 von 45 Postseason-Spiele gegen den KAC gewonnen.
  • Die beiden Teams bestreiten das 146. Spiel gegeneinander. RBS gewann 78 davon.
  • Neben den in jedem Fall nicht zur Verfügung stehenden Langzeitverletzten David Fischer, Paul Postma und Dennis Sticha dürfte dem EC-KAC auch der angeschlagene Steven Strong fehlen. Für ihn rückt Michael Kernberger nach.
  • RBS-Stürmer Thomas Raffl ist nach einem Check gegen den Kopf- und Nackenbereich in Semifinale #1 für zwei Spiele gesperrt worden. Dafür steht Austin Ortega nach seiner Zwei-Spiele-Sperre wieder im Aufgebot.

ring-sports.at
Presseaussendung ICE