Bild: PR HCB Südtirol Alperia/ Vanna Antonello

Ty Loney besorgte im ersten Drittel die Wiener Führung, Miceli egalisierte diese früh im Mitteldrittel. Abermals Loney stellte die Führung nach 28 Minuten wieder her, dieses Mal antwortete Bernard in Unterzahl. Im letzten Abschnitt gingen erstmals die Füchse in Front, den Vorsprung brachte man über die Zeit, erzielte auch noch einen Empty-Net Treffer. Bozen kann damit am Mittwoch in Wien den Einzug in das Finale fixieren.

HCB Südtirol Alperia – spusu Vienna Capitals 4:2 (0:1,2:1,2:0)
Tore:
0:1 (19. Loney), 1:1 (24. Miceli), 1:2 (28.PP Loney), 2:2 (29. Bernard), 3:2 (49. Fournier), 4:2 (60.EN Frigo)

ring.sports.at