Bild: 99ers/Krainbucher

Die Moser Medical Graz99ers stehen heute bereits mit dem Rücken zur Wand. Das Team von Jens Gustafsson muss gegen Bratislava einen Sieg einfahren. Der Schwede wird dazu heute auch das Line-Up leicht verändern und er hat einen langfristigen Plan mit den 99ers.

„Der Fokus liegt jetzt auf diesen Spielen. Aber es ist kein Geheimnis, dass ich einen langfristigen Plan mit Graz habe. Aber wir reden nach der Saison. Ich würde jedenfalls gerne bleiben und hier etwas aufbauen“, so Gustafsson gegenüber der „Krone“.

Heute muss gegen die Bratislava Capitals ein Sieg her und die Grazer werden im Angriff eine Änderung vornehmen, die Offensive breiter aufstellen. So rückt Michael Latta zurück ins Line Up, Oliver Setzinger bleibt im Sturm an der Seite von Cameranesi und Porsberger. „Dort kann er seine Stärken ausspielen“, so Gustafsson gegenüber der „Kleinen Zeitung“ bezüglich Oliver Setzinger. Außerdem fordert der Headcoach, dass man noch mehr auf das Tor von Coreau schießt.

ring-sports.at