GM Alexander Kutzer (Dornbirn). Photo: DEC/GEPA pictures/ Andreas Pranter

Die Bulldogs aus Dornbirn gehen mit einer 1:0 Serienführung in die zweite Begegnung gegen den EC Red Bull Salzburg. Mit General Manager Alexander Kutzer sah der Boss höchstpersönlich die Partie in Salzburg allerdings nicht.

Alexander Kutzer war in diesem Fall viel zu nervös, um seiner Mannschaft im Stream zu verfolgen. „Nein, ich habe den Livestream vom Spiel in Salzburg nicht gesehen. Das mache ich nie, das halte ich nicht aus. Ic habe nachher das Ergebnis erfahren und war happy“, so Kutzer gegenüber der „Krone“.

Heute treffen die Bulldogs zuhause auf die Bullen, dieses Mal wird sich Kutzer wohl auch das Spiel selbst ansehen.

ring-sports.at