GM Alexander Kutzer (Dornbirn). Photo: DEC/GEPA pictures/ Andreas Pranter

Die Bulldogs aus Dornbirn konnten sich gleich drei Spieler aus der Edmonton Oilers Organisation sichern. General Manager Alexander Kutzer nahm nun dazu Stellung.

Devin Brosseau und Yanni Kaldis (hier zum Nachlesen) und Cooper Marody (hier zum Nachlesen) werden für die Bulldogs auflaufen.

Die Fragen an den General Manager:

– Was erwarten sie sich von den drei Spielern der Edmonton Oilers?
– Wie war so ein Deal für eine kleine Organisation wie die Bulldogs möglich? Man hört oft von NHL-Grössen, die sich in Europa umschauen, jedoch eher nicht in Dornbirn.
– Wie können Spieler der Mannschaft helfen, wenn sie ziemlich sicher in wenigen Monaten zurück in ihre Ligen wechseln werden?
– Ist Dornbirn sportlich und organisatorisch bereit für den Start der ICE Hockey League? Gibt es noch Baustellen?

ring-sports.at