Für die Black Wings Linz gab es nun positive Nachrichten. Der Verein erhielt die mündliche Zusage, dass man die Halle wie gewohnt weiter benutzen kann.

Derzeit deutet vieles auf eine Kooperation zwischen den Black Wings Linz und dem EHV Linz hin. Falls die Verhandlungen aber doch noch scheitern sollten, haben die Black Wings nun das Ok für das Benutzen der Eishalle erhalten. „Es gibt eine mündliche Einigung, die Verträge liegen bereit und werden in den nächsten Tagen unterschrieben“, so Präsident Freunschlag gegenüber der „Krone“.

Für Aufsehen sorgte ein gestriger Bericht, wonach die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen eine in der Eishockey-Szene bekannte Person aufgenommen haben soll (hier zum Nachlesen). Peter Freunschlag weiß davon nichts. Ihm wurde nicht mitgeteilt, dass gegen ihn Ermittlungen laufen.

ring-sports.at