In den tschechischen Medien war die Haltung heute klar: Znojmo wird in Zukunft in der 2.Liga in Tschechien (3.Stufe) spielen und Sportmanager Frycer bevorzugt scheinbar auch die Übergangslösung in Tschechien (hier zum Nachlesen). Die Adler reagierten nun mit einer Stellungnahme.

Und die Stellungnahme hinterlässt weiterhin einige Fragezeichen. 

„Momentan kann niemand sagen, wie die Situation im Herbst in der Zeit des geplanten Beginns aller Hockeyligen in Tschechien sowie in anderen benachbarten Staaten aussehen wird. Vor allem ist nicht klar, ob und unter welchen Bedingungen wird es möglich, die Grenzen der einzelnen Länder zu überschreiten. Die Führung von HC Orli Znojmo möchte in der nächsten Saison den Znaimer Fans das Hockey in einer regelmäßig organisierten Liga anbieten, deswegen kann man nicht riskieren und man muss mit mehreren Varianten arbeiten.

Weiterhin gilt, dass die Adler für die Erste Bank Eishockey Liga genannt haben und gleichzeitig auch mit der Teilnahmemöglichkeit in der zweiten tschechischen Liga disponieren.

Die Verhandlungen mit der Ligaführung, den Partnern und Stadtvertretern läuft. Die Spieler sowie die Trainer und Betreuer sind mit der aktuellen Situation einverstanden.

Tatsache ist, dass die definitive Entscheidung noch nicht getroffen wurde. Über der Entscheidung wird der Klub die Fans durch Klubwebseiten informieren.“