Die Eisbären Berlin verstärken ihre Offensive mit Frans Nielsen. Der Stürmer spielte zuletzt in der National Hockey League (NHL) für die Detroit Red Wings.

Seine Karriere begann der Däne bei seinem Heimatteam Herning, mit dem er in seiner ersten Profisaison mit 17 Jahren direkt die Meisterschaft gewann. 2002 wurde Nielsen von den New York Islanders an Position 87 gedraftet, spielte nach dem Draft jedoch noch vier Saisons in Schweden. Ab 2006 lief er zunächst zehn Jahre für die New York Islanders in der besten Eishockeyliga der Welt auf und trug ab 2016 für fünf weitere Spielzeiten das Trikot der Detroit Red Wings. In diesen 15 Jahren absolvierte der 37-Jährige insgesamt 949 NHL-Spiele, in denen er 171 Tore und 311 Assists sammelte. Für Detroit fungierte Nielsen in den vergangenen drei Saison als Assistenzkapitän. Eine Funktion, die er bereits vier Spielzeiten in New York ausführte. Beim World Cup of Hockey 2016 war er Teil des Team Europa, das den zweiten Platz dieses Turniers belegte. Sein Heimatland Dänemark vertrat Nielsen bisher bei acht Weltmeisterschaften sowie einmal bei der WM der Division IA. Mit der dänischen Nationalmannschaft qualifizierte sich der 1,84 Meter große und 85 Kilogramm schwere Center im Sommer für die Olympischen Spiele 2022.

„Meine Familie und ich freuen uns auf Berlin. Mir wurde nur Positives über die Eisbären Berlin, ihre Fans und die Stadt berichtet. Darüber hinaus habe ich mit den Eisbären die Möglichkeit, um die Meisterschaft mitzuspielen“, sagt Frans Nielsen zu seinem Wechsel zum Hauptstadtclub.

„Als sich die Möglichkeit bot, Frans zu verpflichten, mussten wir diese nutzen. Er ist ein Top-Spieler, der unserem Kader noch mehr Tiefe verleiht. Frans ist nicht nur eine Verstärkung für unsere Offensive, sondern für das gesamte Eisbären-Team. Mit seiner großen Erfahrung wird er uns weiterhelfen, unsere Ziele zu erreichen“, kommentiert Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer die Verpflichtung des Dänen.

Frans Nielsen erhält einen Einjahresvertrag und wird die Rückennummer 51 tragen.

Mit dieser Neuverpflichtung haben die Eisbären Berlin für die laufende Spielzeit 2021/22 bisher zehn Ausländerlizenzen vergeben und haben noch eine weitere zur Verfügung. Von insgesamt elf Lizenzinhabern dürfen pro Spiel neun zeitgleich auf dem Spielberichtsbogen aufgeführt und somit bei PENNY DEL Pflichtspielen eingesetzt werden.

ring-sports.at / Eisbären Berlin
Bild: slgckgc, CC BY 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by/2.0>, via Wikimedia Commons

BREAKING NEWS
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021

Die Eisbären Berlin verstärken ihre Offensive mit Frans Nielsen. Der Stürmer spielte zuletzt in der National Hockey League (NHL) für die Detroit Red Wings.

Seine Karriere begann der Däne bei seinem Heimatteam Herning, mit dem er in seiner ersten Profisaison mit 17 Jahren direkt die Meisterschaft gewann. 2002 wurde Nielsen von den New York Islanders an Position 87 gedraftet, spielte nach dem Draft jedoch noch vier Saisons in Schweden. Ab 2006 lief er zunächst zehn Jahre für die New York Islanders in der besten Eishockeyliga der Welt auf und trug ab 2016 für fünf weitere Spielzeiten das Trikot der Detroit Red Wings. In diesen 15 Jahren absolvierte der 37-Jährige insgesamt 949 NHL-Spiele, in denen er 171 Tore und 311 Assists sammelte. Für Detroit fungierte Nielsen in den vergangenen drei Saison als Assistenzkapitän. Eine Funktion, die er bereits vier Spielzeiten in New York ausführte. Beim World Cup of Hockey 2016 war er Teil des Team Europa, das den zweiten Platz dieses Turniers belegte. Sein Heimatland Dänemark vertrat Nielsen bisher bei acht Weltmeisterschaften sowie einmal bei der WM der Division IA. Mit der dänischen Nationalmannschaft qualifizierte sich der 1,84 Meter große und 85 Kilogramm schwere Center im Sommer für die Olympischen Spiele 2022.

„Meine Familie und ich freuen uns auf Berlin. Mir wurde nur Positives über die Eisbären Berlin, ihre Fans und die Stadt berichtet. Darüber hinaus habe ich mit den Eisbären die Möglichkeit, um die Meisterschaft mitzuspielen“, sagt Frans Nielsen zu seinem Wechsel zum Hauptstadtclub.

„Als sich die Möglichkeit bot, Frans zu verpflichten, mussten wir diese nutzen. Er ist ein Top-Spieler, der unserem Kader noch mehr Tiefe verleiht. Frans ist nicht nur eine Verstärkung für unsere Offensive, sondern für das gesamte Eisbären-Team. Mit seiner großen Erfahrung wird er uns weiterhelfen, unsere Ziele zu erreichen“, kommentiert Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer die Verpflichtung des Dänen.

Frans Nielsen erhält einen Einjahresvertrag und wird die Rückennummer 51 tragen.

Mit dieser Neuverpflichtung haben die Eisbären Berlin für die laufende Spielzeit 2021/22 bisher zehn Ausländerlizenzen vergeben und haben noch eine weitere zur Verfügung. Von insgesamt elf Lizenzinhabern dürfen pro Spiel neun zeitgleich auf dem Spielberichtsbogen aufgeführt und somit bei PENNY DEL Pflichtspielen eingesetzt werden.

ring-sports.at / Eisbären Berlin
Bild: slgckgc, CC BY 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by/2.0>, via Wikimedia Commons

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL