Drei Punkte zum CHL-Start: Red Bulls gewinnen 5:1 in Vojens
SON – RBM 1:5

Donnerstag, 26. August 2021. Stark gekämpft und drei Punkte gesichert: Red Bull München ist erfolgreich in die Champions Hockey League 2021/22 gestartet. Ein gutes Powerplay war der Garant beim 5:1 (1:1|1:0|3:0) bei SønderjyskE Vojens aus Dänemark. Trevor Parkes, Patrick Hager, Frederik Tiffels, Daryl Boyle und Yannic Seidenberg erzielten die Tore vor 1.517 Zuschauern in Vojens.

Spielverlauf

Die Red Bulls starteten aggressiv und mit viel Druck in das erste Pflichtspiel vor Zuschauern nach monatelangen Geisterspielen in der vergangenen Saison. Trotz überlegen geführter Anfangsphase mussten sich die Gäste bis in die neunte Minute gedulden, ehe sie jubeln durften. Neuzugang Tiffels arbeitete im Powerplay den Puck vor das Tor und Parkes staubte erfolgreich ab. Die Münchner hatten alles im Griff, einmal passten sie aber nicht auf. Matt Salhany nutzte den 2-auf-1-Konter zum schnellen Ausgleich (11. Minute).

Nach dem Seitenwechsel rückte das Unterzahlspiel der Red Bulls in den Fokus. Don Jacksons Mannschaft verteidigte während zwei SønderjyskE-Powerplays so gut, dass Torhüter Danny aus den Birken nicht eingreifen musste. Bei 5-gegen-5 ging es munter auf und ab. Ben Smith und Philip Gogulla hatten die besten Chancen der Gäste (35.). In der Schlussphase des Drittels musste noch einmal die Unterzahlformation aufs Eis – wieder mit Erfolg. 13 Sekunden vor der Sirene hatte Hager seinen Moment: Münchens Kapitän knallte den Puck per Schlagschuss zum 2:1 ins Tor.

Im Schlussabschnitt spielte der dreimalige deutsche Meister so dominant wie zu Beginn der Partie. Yasin Ehliz (42.) und Parkes (45.) verpassten den dritten Treffer. Den besorgte Tiffels in der 50. Minute nach einer super Vorarbeit von Parkes. Auch beim 4:1 hatte Parkes seinen Schläger im Spiel: Der Torjäger legte ab, Boyle hämmerte den Puck direkt ins Netz (53.) – die Entscheidung. Den Schlusspunkt setzte Seidenberg mit einem Schuss ins Empty-Net (60.).

Endergebnis
SønderjyskE Vojens gegen Red Bull München 1:5 (1:1|0:1|0:3)

Tore
0:1 | 08:52 | Trevor Parkes
1:1 | 10:14 | Matt Salhany
1:2 | 39:47 | Patrick Hager
1:3 | 48:53 | Frederik Tiffels
1:4 | 52:59 | Daryl Boyle
1:5 | 59:22 | Yannic Seidenberg

Zuschauer:
1.517

Presseaussendung Red Bull München/Foto: EHC Red Bull München / City-Press GmbH

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021

Drei Punkte zum CHL-Start: Red Bulls gewinnen 5:1 in Vojens
SON – RBM 1:5

Donnerstag, 26. August 2021. Stark gekämpft und drei Punkte gesichert: Red Bull München ist erfolgreich in die Champions Hockey League 2021/22 gestartet. Ein gutes Powerplay war der Garant beim 5:1 (1:1|1:0|3:0) bei SønderjyskE Vojens aus Dänemark. Trevor Parkes, Patrick Hager, Frederik Tiffels, Daryl Boyle und Yannic Seidenberg erzielten die Tore vor 1.517 Zuschauern in Vojens.

Spielverlauf

Die Red Bulls starteten aggressiv und mit viel Druck in das erste Pflichtspiel vor Zuschauern nach monatelangen Geisterspielen in der vergangenen Saison. Trotz überlegen geführter Anfangsphase mussten sich die Gäste bis in die neunte Minute gedulden, ehe sie jubeln durften. Neuzugang Tiffels arbeitete im Powerplay den Puck vor das Tor und Parkes staubte erfolgreich ab. Die Münchner hatten alles im Griff, einmal passten sie aber nicht auf. Matt Salhany nutzte den 2-auf-1-Konter zum schnellen Ausgleich (11. Minute).

Nach dem Seitenwechsel rückte das Unterzahlspiel der Red Bulls in den Fokus. Don Jacksons Mannschaft verteidigte während zwei SønderjyskE-Powerplays so gut, dass Torhüter Danny aus den Birken nicht eingreifen musste. Bei 5-gegen-5 ging es munter auf und ab. Ben Smith und Philip Gogulla hatten die besten Chancen der Gäste (35.). In der Schlussphase des Drittels musste noch einmal die Unterzahlformation aufs Eis – wieder mit Erfolg. 13 Sekunden vor der Sirene hatte Hager seinen Moment: Münchens Kapitän knallte den Puck per Schlagschuss zum 2:1 ins Tor.

Im Schlussabschnitt spielte der dreimalige deutsche Meister so dominant wie zu Beginn der Partie. Yasin Ehliz (42.) und Parkes (45.) verpassten den dritten Treffer. Den besorgte Tiffels in der 50. Minute nach einer super Vorarbeit von Parkes. Auch beim 4:1 hatte Parkes seinen Schläger im Spiel: Der Torjäger legte ab, Boyle hämmerte den Puck direkt ins Netz (53.) – die Entscheidung. Den Schlusspunkt setzte Seidenberg mit einem Schuss ins Empty-Net (60.).

Endergebnis
SønderjyskE Vojens gegen Red Bull München 1:5 (1:1|0:1|0:3)

Tore
0:1 | 08:52 | Trevor Parkes
1:1 | 10:14 | Matt Salhany
1:2 | 39:47 | Patrick Hager
1:3 | 48:53 | Frederik Tiffels
1:4 | 52:59 | Daryl Boyle
1:5 | 59:22 | Yannic Seidenberg

Zuschauer:
1.517

Presseaussendung Red Bull München/Foto: EHC Red Bull München / City-Press GmbH

ring-sports.at