Der EC KAC setzte sich im Duell mit Rungsted mit 3:2 nach Verlängerung durch. Für die Entscheidung sorgte Lukas Haudum.

Die Klagenfurter zeigten bereits in den ersten 20 Minuten gutes Eishockey, doch auch Rungsted kam immer wieder zu Möglichkeiten. Beide Torhüter hielten ihren Kasten allerdings sauber, so ging es mit dem 0:0 in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt die Führung für die Gäste. Sorensen (25.) mit dem verdeckten Schuss ins kurze Eck und Sebastian Dahm war geschlagen. Der KAC ließ sich davon nicht beirren, lief weiterhin viel Eis und machte Druck auf die Dänen. In einem Powerplay fiel dann der verdiente Ausgleich. Petersen (36.PP) setzte mit einer starken Drehung den Puck über die Linie.

Das dritte Drittel startete perfekt für die Rotjacken. Petersen (42.) mit dem “wrist-shot” ins kurze Eck zum 2:1. Anschließend große Chancen auf beiden Seiten. Zunächst hatte der KAC etwas Glück. Die Scheibe bleibt nach einem Abwehrversuch hinter Dahm liegen, Strong bringt den Puck in aller höchster Not aus dem Gefahrenbereich. Im direkten Gegenzug Obersteiner auf und davon, er scheiterte aber am Schlussmann der Gäste. In der 53.Minute der Ausgleich. Daly (53.PP) mit dem Schlenzer Richtung Dahm und der Puck zappelte im Netz – 2:2. Bei diesem Spielstand blieb es auch nach 60 Minuten.

In der Verlängerung sorgte Lukas Haudum (61.) mit einem Onetimer für die Entscheidung.

CHL
EC KAC – Rungsted 3:2 n.V. (0:0)(1:1)(1:1)(1:0)
Torfolge: 0:1 Sorensen (25.), 1:1 Petersen (36.PP), 2:1 Petersen (42.), 2:2 Daly (53.PP), 3:2 Haudum (61.)

ring-sports.at

BREAKING NEWS
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021

Der EC KAC setzte sich im Duell mit Rungsted mit 3:2 nach Verlängerung durch. Für die Entscheidung sorgte Lukas Haudum.

Die Klagenfurter zeigten bereits in den ersten 20 Minuten gutes Eishockey, doch auch Rungsted kam immer wieder zu Möglichkeiten. Beide Torhüter hielten ihren Kasten allerdings sauber, so ging es mit dem 0:0 in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt die Führung für die Gäste. Sorensen (25.) mit dem verdeckten Schuss ins kurze Eck und Sebastian Dahm war geschlagen. Der KAC ließ sich davon nicht beirren, lief weiterhin viel Eis und machte Druck auf die Dänen. In einem Powerplay fiel dann der verdiente Ausgleich. Petersen (36.PP) setzte mit einer starken Drehung den Puck über die Linie.

Das dritte Drittel startete perfekt für die Rotjacken. Petersen (42.) mit dem “wrist-shot” ins kurze Eck zum 2:1. Anschließend große Chancen auf beiden Seiten. Zunächst hatte der KAC etwas Glück. Die Scheibe bleibt nach einem Abwehrversuch hinter Dahm liegen, Strong bringt den Puck in aller höchster Not aus dem Gefahrenbereich. Im direkten Gegenzug Obersteiner auf und davon, er scheiterte aber am Schlussmann der Gäste. In der 53.Minute der Ausgleich. Daly (53.PP) mit dem Schlenzer Richtung Dahm und der Puck zappelte im Netz – 2:2. Bei diesem Spielstand blieb es auch nach 60 Minuten.

In der Verlängerung sorgte Lukas Haudum (61.) mit einem Onetimer für die Entscheidung.

CHL
EC KAC – Rungsted 3:2 n.V. (0:0)(1:1)(1:1)(1:0)
Torfolge: 0:1 Sorensen (25.), 1:1 Petersen (36.PP), 2:1 Petersen (42.), 2:2 Daly (53.PP), 3:2 Haudum (61.)

ring-sports.at