Die iClinic Bratislava Capitals stellen in dieser Saison das dritte internationale Team der bet-at-home ICE Hockey League. Der erste slowakische Teilnehmer der Liga blickt mit uns auf die ersten Monate zurück und unterstreicht seine langristige Vision in der multinationalen Liga.

Die traditionsreiche Eishockeystadt Bratislava ist seit 27. September 2020 um ein Kapitel reicher. An diesem Tag bestritt erstmals ein Team aus der Slowakei ein Spiel in der multinationalen bet-at-home ICE Hockey League. iClinic Bratislava Capitals General Manager Dusan Pasek zieht ein erstes Zwischenresümee und wagt gemeinsam mit uns einen Blick in die Zukunft. 

“Bratislava ist eine großartige Eishockey-Stadt und ein echter Schatz für die bet-at-home ICE Hockey League. Slovan Bratislava ist zwar das führende Team der slowakischen Eishockey-Liga, doch die eishockeybegeisterten Fans sehnten sich wieder nach internationalem Eishockey”, so Pasek über die iClinic Bratislava Capitals.

Aufgrund der Corona-Situation muss aktuell die größte Arena der bet-at-home ICE Hockey League geschlossen bleiben. Die Rückkehr der Zuschauer kann in Bratislava kaum erwartet werden. “Wenn die Fans die Ondrej Nepala in Bratislava betreten, dann begegnet den Gastmannschaften eine Atmosphäre, welche ihresgleichen sucht. Diese Arena hat eine Kapazität für 10.000 begeisterte Eishockey-liebende Zuschauer”, so der der General Manager, der die ersten Monate in der bet-at-home ICE Hockey League bewertet: “Gute Dinge brauchen Zeit, unser Team erbrachte eine gute Leistung und zeigte, dass es die besten Teams der ICE bezwingen kann. Wir sind stolz darauf, dass wir jungen zukünfigen Stars die Gelegenheit geben wichtige Erfahrungen im Eishockey zu sammeln und damit ihren Marktwert zu erhöhen. Wir wollen über die kommenden Jahre stärker werden und damit slowakischen und internationalen Eishockeyspielern einen hervorragende Möglichkeit bietet gutes Eishockey zu präsentieren”, erklärt Pasek.

Das Marketing stellt bei den iClinic Bratislava Capitals einen wichtigen Baustein des Geschäfstmodells dar. Der neue Marketing-Manager Roland Ondrus, der auf internationale Erfahrung zurückgreift und fließend deutsch, englisch, slowakisch und ungarisch spricht, unterstreicht, dass “die Teilnahme in der bet-at-home ICE Hockey League ohne iClinic, dem wichtigsten Vertragspartner der Capitals, nicht möglich wäre. Dr. Ivo Durkovic ist ein begeisterter Eishockey-Fan und bietet Dienstleistungen von höchster Qualität bei Augenoperationen. Die Patienten kommen aus Österreich, der Slowakei, Italien und Ungarn – also aus allen Teilnehmerländern der bet-at-home ICE Hockey League”, so Ondrus.

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League
ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021

Die iClinic Bratislava Capitals stellen in dieser Saison das dritte internationale Team der bet-at-home ICE Hockey League. Der erste slowakische Teilnehmer der Liga blickt mit uns auf die ersten Monate zurück und unterstreicht seine langristige Vision in der multinationalen Liga.

Die traditionsreiche Eishockeystadt Bratislava ist seit 27. September 2020 um ein Kapitel reicher. An diesem Tag bestritt erstmals ein Team aus der Slowakei ein Spiel in der multinationalen bet-at-home ICE Hockey League. iClinic Bratislava Capitals General Manager Dusan Pasek zieht ein erstes Zwischenresümee und wagt gemeinsam mit uns einen Blick in die Zukunft. 

“Bratislava ist eine großartige Eishockey-Stadt und ein echter Schatz für die bet-at-home ICE Hockey League. Slovan Bratislava ist zwar das führende Team der slowakischen Eishockey-Liga, doch die eishockeybegeisterten Fans sehnten sich wieder nach internationalem Eishockey”, so Pasek über die iClinic Bratislava Capitals.

Aufgrund der Corona-Situation muss aktuell die größte Arena der bet-at-home ICE Hockey League geschlossen bleiben. Die Rückkehr der Zuschauer kann in Bratislava kaum erwartet werden. “Wenn die Fans die Ondrej Nepala in Bratislava betreten, dann begegnet den Gastmannschaften eine Atmosphäre, welche ihresgleichen sucht. Diese Arena hat eine Kapazität für 10.000 begeisterte Eishockey-liebende Zuschauer”, so der der General Manager, der die ersten Monate in der bet-at-home ICE Hockey League bewertet: “Gute Dinge brauchen Zeit, unser Team erbrachte eine gute Leistung und zeigte, dass es die besten Teams der ICE bezwingen kann. Wir sind stolz darauf, dass wir jungen zukünfigen Stars die Gelegenheit geben wichtige Erfahrungen im Eishockey zu sammeln und damit ihren Marktwert zu erhöhen. Wir wollen über die kommenden Jahre stärker werden und damit slowakischen und internationalen Eishockeyspielern einen hervorragende Möglichkeit bietet gutes Eishockey zu präsentieren”, erklärt Pasek.

Das Marketing stellt bei den iClinic Bratislava Capitals einen wichtigen Baustein des Geschäfstmodells dar. Der neue Marketing-Manager Roland Ondrus, der auf internationale Erfahrung zurückgreift und fließend deutsch, englisch, slowakisch und ungarisch spricht, unterstreicht, dass “die Teilnahme in der bet-at-home ICE Hockey League ohne iClinic, dem wichtigsten Vertragspartner der Capitals, nicht möglich wäre. Dr. Ivo Durkovic ist ein begeisterter Eishockey-Fan und bietet Dienstleistungen von höchster Qualität bei Augenoperationen. Die Patienten kommen aus Österreich, der Slowakei, Italien und Ungarn – also aus allen Teilnehmerländern der bet-at-home ICE Hockey League”, so Ondrus.

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League
ring-sports.at