Der HK SZ Olimpija Ljubljana feierte einen 4:2 Derby-Sieg über HDD SIJ Acroni Jesenice und vergrößerte damit den Vorsprung auf die zweitplatzierten Lokalrivalen auf neun Punkte. Im zweiten Mittwochsspiel der Alps Hockey League verbuchte Migross Supermercati Asiago Hockey einen souveränen Shutout-Sieg über den EC-Bregenzerwald.

Der HK SZ Olimpija Ljubljana, der als einziges Team bereits fix im Viertelfinale steht, gewinnt das Spitzenspiel der Alps Hockey League gegen Lokalrivalen HDD SIJ Acroni Jesenice mit 4:2. Jesenice verpasste im Derby die Chance vorzeitig das Playoff-Ticket zu lösen, bleiben aber dennoch am zweiten Platz. Im dritten slowenischen Derby der Saisonsetzten sich zum zweiten Mal die Drachen durch. Jesenice konnte in dieser AHL-Saison noch keines der nationalen Duelle gewinnen – in der Return2Play Round erreichten sie ein Unentschieden. Nach 19 torlosen Minuten am Mittwoch konnten die Gastgeber zum Schluss des ersten Abschnitts den Führungstreffer erzielen. Jesenice glich im Mittelabschnitt zwar noch aus, konnte dann mit dem Tempo der Lokalrivalen aber nicht mehr mithalten. Zwei Tore von Anze Ropret brachten die Entscheidung.

Im zweiten Mittwochsspiel der Alps Hockey League feierte Migross Supermercati Asiago Hockey einen souveränen Shutout-Sieg über EC Bregenzerwald und erfüllte damit die „Pflichtaufgabe“ im Rennen um die vorzitige Viertelfinalqualifikation. Die weiterhin viertplatzierten Gelb-Roten konnten den Vorsprung auf Verfolger-Salzburg auf vier Punkte ausbauen. Die Vorarlberger konnten im ersten Abschnitt das Tempo von Asiago noch mitgehen. Trotz 0:1 Rückstand erspielten sich die Gastgeber gute Chancen. Im Mitteldrittel schalteten die Gäste einen Gang höher und erhöhten auf 4:0. Bregenzerwald konnte nicht mehr anschreiben und musste die zweite torlose Niederlage in Serie hinnehmen. In der Tabelle stehen die Vorarlberger weiterhin auf dem zehnten Platz. Ihr Polster auf Rang 13 beträgt acht Punkte.

Alps Hockey League, Mi, 03.03.2021,
HK SZ Olimpija Ljubljana – HDD SIJ Acroni Jesenice 4:2 (1:0,2:1,1:1)
Referees: LESNIAK, PAHOR, Arlic, Bergant
Goals HKO: 1:0 HKO Simsic N. (19:23 / Magovac A. ,Meznar E. / EQ), 2:1 HKO Ropret A. (32:00 / Vallerand M. ,Logar M. / 5:3 PP), 3:1 HKO Ropret A. (39:18 / Pance Z. ,Music A. / EQ), 4:1 HKO Brus N. (48:37 / Magovac A. ,Stebih M. / EQ)
Goals JES: 1:1 JES Pinelli F. (25:50 / Tomazevic B. / PP), 4:2 JES Hebar A. (53:34 / Pinelli F. ,Crnovic A. / EQ)

EC Bregenzerwald – Migross Supermercati Asiago Hockey 0:4 (0:1,0:3,0:0)
Referees: HOLZER, RUETZ, Martin, Spiegel.
Goals ASH: 0:1 ASH Magnabosco J. (11:30 / Rosa M. ,McParland S. / EQ), 0:2 ASH Rosa M. (22:04 / Magnabosco J. ,McParland S. / EQ), 0:3 ASH Magnabosco J. (24:48 / Mantenuto D. ,Gellert A. / 5:3 PP), 0:4 ASH Magnabosco J. (37:41 / Rosa M. ,Casetti L. / EQ)

Presseaussendung Alps Hockey League

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021

Der HK SZ Olimpija Ljubljana feierte einen 4:2 Derby-Sieg über HDD SIJ Acroni Jesenice und vergrößerte damit den Vorsprung auf die zweitplatzierten Lokalrivalen auf neun Punkte. Im zweiten Mittwochsspiel der Alps Hockey League verbuchte Migross Supermercati Asiago Hockey einen souveränen Shutout-Sieg über den EC-Bregenzerwald.

Der HK SZ Olimpija Ljubljana, der als einziges Team bereits fix im Viertelfinale steht, gewinnt das Spitzenspiel der Alps Hockey League gegen Lokalrivalen HDD SIJ Acroni Jesenice mit 4:2. Jesenice verpasste im Derby die Chance vorzeitig das Playoff-Ticket zu lösen, bleiben aber dennoch am zweiten Platz. Im dritten slowenischen Derby der Saisonsetzten sich zum zweiten Mal die Drachen durch. Jesenice konnte in dieser AHL-Saison noch keines der nationalen Duelle gewinnen – in der Return2Play Round erreichten sie ein Unentschieden. Nach 19 torlosen Minuten am Mittwoch konnten die Gastgeber zum Schluss des ersten Abschnitts den Führungstreffer erzielen. Jesenice glich im Mittelabschnitt zwar noch aus, konnte dann mit dem Tempo der Lokalrivalen aber nicht mehr mithalten. Zwei Tore von Anze Ropret brachten die Entscheidung.

Im zweiten Mittwochsspiel der Alps Hockey League feierte Migross Supermercati Asiago Hockey einen souveränen Shutout-Sieg über EC Bregenzerwald und erfüllte damit die „Pflichtaufgabe“ im Rennen um die vorzitige Viertelfinalqualifikation. Die weiterhin viertplatzierten Gelb-Roten konnten den Vorsprung auf Verfolger-Salzburg auf vier Punkte ausbauen. Die Vorarlberger konnten im ersten Abschnitt das Tempo von Asiago noch mitgehen. Trotz 0:1 Rückstand erspielten sich die Gastgeber gute Chancen. Im Mitteldrittel schalteten die Gäste einen Gang höher und erhöhten auf 4:0. Bregenzerwald konnte nicht mehr anschreiben und musste die zweite torlose Niederlage in Serie hinnehmen. In der Tabelle stehen die Vorarlberger weiterhin auf dem zehnten Platz. Ihr Polster auf Rang 13 beträgt acht Punkte.

Alps Hockey League, Mi, 03.03.2021,
HK SZ Olimpija Ljubljana – HDD SIJ Acroni Jesenice 4:2 (1:0,2:1,1:1)
Referees: LESNIAK, PAHOR, Arlic, Bergant
Goals HKO: 1:0 HKO Simsic N. (19:23 / Magovac A. ,Meznar E. / EQ), 2:1 HKO Ropret A. (32:00 / Vallerand M. ,Logar M. / 5:3 PP), 3:1 HKO Ropret A. (39:18 / Pance Z. ,Music A. / EQ), 4:1 HKO Brus N. (48:37 / Magovac A. ,Stebih M. / EQ)
Goals JES: 1:1 JES Pinelli F. (25:50 / Tomazevic B. / PP), 4:2 JES Hebar A. (53:34 / Pinelli F. ,Crnovic A. / EQ)

EC Bregenzerwald – Migross Supermercati Asiago Hockey 0:4 (0:1,0:3,0:0)
Referees: HOLZER, RUETZ, Martin, Spiegel.
Goals ASH: 0:1 ASH Magnabosco J. (11:30 / Rosa M. ,McParland S. / EQ), 0:2 ASH Rosa M. (22:04 / Magnabosco J. ,McParland S. / EQ), 0:3 ASH Magnabosco J. (24:48 / Mantenuto D. ,Gellert A. / 5:3 PP), 0:4 ASH Magnabosco J. (37:41 / Rosa M. ,Casetti L. / EQ)

Presseaussendung Alps Hockey League

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL