STEEL Wings Linz – Vienna Capitals Silver 5:2

Auf der einen Seite wollten die Trainer, dass die jungen Linzer die Möglichkeit nutzen, viel Selbstvertrauen zu tanken, auf der anderen Seite waren alle Gedanken auf das erste Meisterschaftsspiel in Asiago (Italien) gerichtet.

Aus diesem Grund schonte Headcoach Phil Lukas einige Spieler. Die STEEL Wings traten nur mit 3 Linien an.

Gegenüber dem Spiel in Wien wollten die jungen Linzer, diesmal nicht ständig einem Rückstand nachlaufen. Daher gingen sie sofort in die Offensive. Isak Ekelund erzielte schon bald das 1:0 für die STEEL Wings.

Es entwickelte sich ein intensives, schnelles Spiel. Wien glich gegen Ende des ersten Drittels zum 1:1 (Moser) aus.

Die STEEL Wings hatten aber an diesem Abend immer wieder eine Antwort parat. Vor allem die Sturmlinie um Benni Mosaad war in Torlaune. Seine genauen Vorlagen übernahm Sturmpartner Marcel Mayrhofer, um 2 Tore zu erzielen.

Den Schlusspunkt setzte Manuel Feldbaumer zum verdienten 5:2. Ein gelungener Abschluss eines ereignisreichen Abends, wo nicht nur die ALPSHL Mannschaft glänzte, sondern auch der Auftritt der Young STEEL Wings, die in der Pause bei einem Showmatch die Zuschauer begeisterten.

Torschützen:

Linz: 2 Ekelund, 2 Mayrhofer, Feldbaumer

Wien: Moser, Pohl

Tore und Assists:

4:52 Ekelund (Lahtinen, Wilding)

16:33 Ekelund (Lahtinen)

24:18 Mayrhofer (Brinkmanis, Mosaad)

51:20 Mayrhofer

55:25 Feldbaumer (Farren, Stuart)

ring-sports.at/ Presseaussendung Steel Wings Linz

BREAKING NEWS
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021

STEEL Wings Linz – Vienna Capitals Silver 5:2

Auf der einen Seite wollten die Trainer, dass die jungen Linzer die Möglichkeit nutzen, viel Selbstvertrauen zu tanken, auf der anderen Seite waren alle Gedanken auf das erste Meisterschaftsspiel in Asiago (Italien) gerichtet.

Aus diesem Grund schonte Headcoach Phil Lukas einige Spieler. Die STEEL Wings traten nur mit 3 Linien an.

Gegenüber dem Spiel in Wien wollten die jungen Linzer, diesmal nicht ständig einem Rückstand nachlaufen. Daher gingen sie sofort in die Offensive. Isak Ekelund erzielte schon bald das 1:0 für die STEEL Wings.

Es entwickelte sich ein intensives, schnelles Spiel. Wien glich gegen Ende des ersten Drittels zum 1:1 (Moser) aus.

Die STEEL Wings hatten aber an diesem Abend immer wieder eine Antwort parat. Vor allem die Sturmlinie um Benni Mosaad war in Torlaune. Seine genauen Vorlagen übernahm Sturmpartner Marcel Mayrhofer, um 2 Tore zu erzielen.

Den Schlusspunkt setzte Manuel Feldbaumer zum verdienten 5:2. Ein gelungener Abschluss eines ereignisreichen Abends, wo nicht nur die ALPSHL Mannschaft glänzte, sondern auch der Auftritt der Young STEEL Wings, die in der Pause bei einem Showmatch die Zuschauer begeisterten.

Torschützen:

Linz: 2 Ekelund, 2 Mayrhofer, Feldbaumer

Wien: Moser, Pohl

Tore und Assists:

4:52 Ekelund (Lahtinen, Wilding)

16:33 Ekelund (Lahtinen)

24:18 Mayrhofer (Brinkmanis, Mosaad)

51:20 Mayrhofer

55:25 Feldbaumer (Farren, Stuart)

ring-sports.at/ Presseaussendung Steel Wings Linz