Die Steel Wings Linz setzten sich in der Alps Hockey League erstmals gegen die Red Bull Hockey Juniors durch. Beim 2:0 brillierte vor allem Torwart Leon Sommer, der alle 40 Schüsse auf sein Tor parieren konnte. Ebenfalls einen Heimsieg konnte das EC-KAC Future Team gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel einfahren. Auswärtsniederlagen mussten der EHC Lustenau und die BEMER VEU Feldkirch einstecken. In den übrigen beiden Partien setzten sich S.G. Cortina Hafro und der HC Gherdeina valgardena.it durch. Die Rittner Buam verpassten durch die Niederlage in Cortina den Anschluss an das Führungsduo Jesenice und Asiago.

Sommer feiert Shutout bei Sieg der Steel Wings
Nicht weniger als 40 Schüsse konnte Steel Wings Linz-Torwart Leon Sommer gegen die Red Bull Hockey Juniors parieren. Für den 19-Jährigen war es der erste Shutout im Dress der Steel Wings. Die Tore der Oberösterreicher erzielten Fabio Rohm (6./PP1) und Brodi Stuart (14.). Somit fielen ab der 15. Spielminute keine weiteren Treffer in dieser Partie. Während die Linzer den dritten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen bejubelten, mussten sich die Jungbullen bereits zum vierten Mal in Serie geschlagen geben. Gegen die Steel Wings war es ihre erste AHL-Niederlage überhaupt.

KAC-Future Team bezwingt Kitzbühel
Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel musste sich erst zum zweiten Mal in dieser Saison nach regulärer Spielzeit geschlagen geben. Die Tiroler unterlagen beim EC-KAC Future Team mit 2:3, weshalb die Klagenfurter in der Tabelle mit den „Adlern“ gleichzogen. Beide Teams halten bei 19 Punkten. Die Heimmannschaft lag nach 42 Spielminuten bereits mit 3:0 in Front. Sowohl im ersten als auch im zweiten Drittel erzielten sie einen Powerplay-Treffer. Kitzbühel konnte nach dem 0:3 noch einmal einen Zahn zulegen und zwei Treffer erzielen. Am Ende kassierten sie gegen das Future Team erst die dritte Niederlage im 14. AHL-Duell.

Sterzing gewinnt auch zweites Duell mit Lustenau
Nach dem 7:4-Auswärtssieg am 9. Oktober in Lustenau, konnten die Wipptal Broncos Weihenstephan auch das zweite Saisonduell für sich entscheiden. Dieses Mal behielten die Südtiroler mit 5:2 die Oberhand. Im zehnten Saisonspiel war es der sechste Saisonsieg für den Tabellenneunten. Lustenau hat als Tabellenvierter nur zwei Punkte mehr am Konto als die Broncos. Für die Vorarlberger war es die vierte Saisonniederlage. Nach 40 Minuten war die Partie noch ausgeglichen (2:2). Daniel Erlacher (43.), Fabian Hackhofer (46.) und Markus Gander (60.) konnten am Ende die Begegnung zu Gunsten der Gastgeber entscheiden. Für den 32-jährigen Gander war es bereits der zweite Treffer an diesem Abend.

Fassa entscheidet Duell mit Feldkirch für sich
Der SHC Fassa Falcons holte den zweiten Sieg in Serie, nach zuvor vier Niederlagen am Stück. Feldkirch wiederum konnte den leichten Aufschwung aus dem ersten vollen Saisonerfolg vom Sonntag nicht nach Italien mitnehmen. Am Ende setzten sich die „Falken“ mit 5:2 durch und feierten den ersten Erfolg gegen die Vorarlberger nach zuvor vier Niederlagen en Suite. Die Gäste gingen zwar mit einem 1:0 ins zweite Drittel, in diesem traf Fassa allerdings dreifach. Zwar konnte kurz vor Drittelende Ivan Korecky auf 2:3 verkürzen, im Schlussabschnitt stellte Martin Castlunger den zwei Tore-Vorsprung für Fassa jedoch schnell wieder her (41.). Steven McParland sorgte in der 57. Spielminute für die endgültige Entscheidung.

Ritten verpasst Anschluss an Tabellenspitze
Die Rittner Buam musste sich bei S.G. Cortina mit 1:4 geschlagen geben und verpassten somit den Anschluss an das Spitzenduo Jesenice und Asiago. Als Tabellendritter haben die Südtiroler weiterhin fünf Punkte Rückstand auf das Führungsduo. In Cortina gingen die „Buam“ zwar in der 17. Spielminute durch Alex Frei mit 1:0 in Führung. Danach scorten allerdings nur noch die Hausherren. Zuerst konnten sie im zweiten Drittel das Spiel ausgleichen. Im Schlussabschnitt war es dann Riccardo Lacedelli, der mit einem Doppelpack die Partie zu Gunsten des Tabellenachten entschied. Für den 26-jährigen Italiener waren es die Saisontreffer fünf und sechs.

Fünfte Niederlage in Serie für Merano
Der HC Meran/o Pircher kassierte bereits die fünfte Niederlage in Folge. Der Liganeuling musste sich dem HC Gherdeina valgardena.it mit 1:3 geschlagen geben. Für den Viertelfinalisten der vergangenen Saison war es der zweite Sieg aus den vergangenen sechs Spielen. In der Tabelle halten beide Teams bei zwölf Punkten. Gröden liegt auf Platz dreizehn, unmittelbar dahinter folgt Meran/o auf dem 14. Platz.

Alps Hockey League | 21.10.2021:
Steel Wings Linz – Red Bull Hockey Juniors 2:0 (2:0, 0:0, 0:0)
Referees: DURCHNER, HEINRICHER, Holzer, Schweighofer. | Zuschauer: 152
Goals SWL: 1:0 Rohm F. (6./PP1 Brikmanis A. – Lahtinen N.), 2:0 Stuart B. (14. Farren K.)

EC-KAC Future Team – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 3:2 (1:0, 1:0, 1:2)
Referees: BRUNNER, WALLNER, Matthey, Moidl. | Zuschauer: 125
Goals KFT: 1:0 Brodnik N. (5./PP1 Sunitsch M. – Tialler C.), 2:0 Fröwis J. (27./PP1 Witting M. – Sablattnig T.), 3:0 Hochegger F. (43. Brodnik N. – Kapel R.)
Goals KEC: 3:1 Jabornik H. (47./PP1 Urbanek M. – Kittinger P.), 3:2 Purins R. (60. Lindhagen E. – Kittinger P.)

Wipptal Broncos Weihenstephan – EHC Lustenau 5:2 (1:1, 1:1, 3:0)
Referees: HUBER, SCHAUER, Eisl, Rinker. | Zuschauer: 98
Goals WSV: 1:0 Gander M. (20. Hackhofer F.), 2:0 Cristellon Y. (24./PP1 Cianfrone B.), 3:2 Erlacher D. (43. Messner M.), 4:2 Hackhofer F. (46. Kofler T.), 5:2 Gander M. (60. Erlacher D. – Cianfrone B.)
Goals EHC: 2:1 Wilfan M. (29./PP1 Koczera P. – Connelly B.), 2:2 D´Alvise C. (35. Connelly B. – Wilfan M.)

SHC Fassa Falcons – BEMER VEU Feldkirch 5:2 (0:1, 3:1, 2:0)
Referees: GIACOMOZZI, STEFENELLI, Cristeli, Mantovani. | Zuschauer: 85
Goals FAS: 1:1 Lindgren E. (24./PP1 Tedesco D. – Castlunger M.), 2:1 Castlunger M. (33. Iori D. – Felicetti L.), 3:1 Biondi L. – Castlunger M.), 4:2 Castlunger M. (41./PP1 McParland S. – Lindgren E.), 5:2 McParland S. (57./EN Schiavone D. – Kustatscher D.)
Goals VEU: 0:1 Trastasenkovs A. (15. Stanley D. – Korecky I.), 3:2 Korecky I. (40. – Reinbacher T.)

HC Merano/o Pircher – HC Gherdeina valgardena.it 1:3 (0:0, 1:2, 0:1)
Referees: BENVEGNU, EGGER, Brondi, Fleischmann. | Zuschauer: 313
Goals HCM: 1:1 Thaler S. (28.)
Goals GHE: 0:1 Korhonen V. (21.), 1:2 Sullmann Pilser M. (34. Korhonen V.), 1:3 McGowan B. (41./PP1 Sullmann Pilser M. – Korhonen V.)

S.G. Cortina Hafro – Rittner Buam 4:1 (0:1, 1:0, 3:0)
Referees: MOSCHEN, SORAPERRA, Da Pian, Piras. | Zuschauer: 113
Goals SGC: 1:1 Sanna M. (25.), 2:1 Lacedelli R. (54. Johansson M. – Sanna M.), 3:1 Lacedelli R. (59./EN Johansson M. – Larcher E.), 4:1 Sanna M. (60./EN Lacedelli R. – Kaskinen O.)
Goals RIT: 0:1 Frei A. (18. Spinell M. – Kostner S.)

ring-sports.at / alps.hockey

BREAKING NEWS
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
Die Steel Wings Linz setzten sich in der Alps Hockey League erstmals gegen die Red Bull Hockey Juniors durch. Beim 2:0 brillierte vor allem Torwart Leon Sommer, der alle 40 Schüsse auf sein Tor parieren konnte. Ebenfalls einen Heimsieg konnte das EC-KAC Future Team gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel einfahren. Auswärtsniederlagen mussten der EHC Lustenau und die BEMER VEU Feldkirch einstecken. In den übrigen beiden Partien setzten sich S.G. Cortina Hafro und der HC Gherdeina valgardena.it durch. Die Rittner Buam verpassten durch die Niederlage in Cortina den Anschluss an das Führungsduo Jesenice und Asiago.

Sommer feiert Shutout bei Sieg der Steel Wings
Nicht weniger als 40 Schüsse konnte Steel Wings Linz-Torwart Leon Sommer gegen die Red Bull Hockey Juniors parieren. Für den 19-Jährigen war es der erste Shutout im Dress der Steel Wings. Die Tore der Oberösterreicher erzielten Fabio Rohm (6./PP1) und Brodi Stuart (14.). Somit fielen ab der 15. Spielminute keine weiteren Treffer in dieser Partie. Während die Linzer den dritten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen bejubelten, mussten sich die Jungbullen bereits zum vierten Mal in Serie geschlagen geben. Gegen die Steel Wings war es ihre erste AHL-Niederlage überhaupt.

KAC-Future Team bezwingt Kitzbühel
Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel musste sich erst zum zweiten Mal in dieser Saison nach regulärer Spielzeit geschlagen geben. Die Tiroler unterlagen beim EC-KAC Future Team mit 2:3, weshalb die Klagenfurter in der Tabelle mit den „Adlern“ gleichzogen. Beide Teams halten bei 19 Punkten. Die Heimmannschaft lag nach 42 Spielminuten bereits mit 3:0 in Front. Sowohl im ersten als auch im zweiten Drittel erzielten sie einen Powerplay-Treffer. Kitzbühel konnte nach dem 0:3 noch einmal einen Zahn zulegen und zwei Treffer erzielen. Am Ende kassierten sie gegen das Future Team erst die dritte Niederlage im 14. AHL-Duell.

Sterzing gewinnt auch zweites Duell mit Lustenau
Nach dem 7:4-Auswärtssieg am 9. Oktober in Lustenau, konnten die Wipptal Broncos Weihenstephan auch das zweite Saisonduell für sich entscheiden. Dieses Mal behielten die Südtiroler mit 5:2 die Oberhand. Im zehnten Saisonspiel war es der sechste Saisonsieg für den Tabellenneunten. Lustenau hat als Tabellenvierter nur zwei Punkte mehr am Konto als die Broncos. Für die Vorarlberger war es die vierte Saisonniederlage. Nach 40 Minuten war die Partie noch ausgeglichen (2:2). Daniel Erlacher (43.), Fabian Hackhofer (46.) und Markus Gander (60.) konnten am Ende die Begegnung zu Gunsten der Gastgeber entscheiden. Für den 32-jährigen Gander war es bereits der zweite Treffer an diesem Abend.

Fassa entscheidet Duell mit Feldkirch für sich
Der SHC Fassa Falcons holte den zweiten Sieg in Serie, nach zuvor vier Niederlagen am Stück. Feldkirch wiederum konnte den leichten Aufschwung aus dem ersten vollen Saisonerfolg vom Sonntag nicht nach Italien mitnehmen. Am Ende setzten sich die „Falken“ mit 5:2 durch und feierten den ersten Erfolg gegen die Vorarlberger nach zuvor vier Niederlagen en Suite. Die Gäste gingen zwar mit einem 1:0 ins zweite Drittel, in diesem traf Fassa allerdings dreifach. Zwar konnte kurz vor Drittelende Ivan Korecky auf 2:3 verkürzen, im Schlussabschnitt stellte Martin Castlunger den zwei Tore-Vorsprung für Fassa jedoch schnell wieder her (41.). Steven McParland sorgte in der 57. Spielminute für die endgültige Entscheidung.

Ritten verpasst Anschluss an Tabellenspitze
Die Rittner Buam musste sich bei S.G. Cortina mit 1:4 geschlagen geben und verpassten somit den Anschluss an das Spitzenduo Jesenice und Asiago. Als Tabellendritter haben die Südtiroler weiterhin fünf Punkte Rückstand auf das Führungsduo. In Cortina gingen die „Buam“ zwar in der 17. Spielminute durch Alex Frei mit 1:0 in Führung. Danach scorten allerdings nur noch die Hausherren. Zuerst konnten sie im zweiten Drittel das Spiel ausgleichen. Im Schlussabschnitt war es dann Riccardo Lacedelli, der mit einem Doppelpack die Partie zu Gunsten des Tabellenachten entschied. Für den 26-jährigen Italiener waren es die Saisontreffer fünf und sechs.

Fünfte Niederlage in Serie für Merano
Der HC Meran/o Pircher kassierte bereits die fünfte Niederlage in Folge. Der Liganeuling musste sich dem HC Gherdeina valgardena.it mit 1:3 geschlagen geben. Für den Viertelfinalisten der vergangenen Saison war es der zweite Sieg aus den vergangenen sechs Spielen. In der Tabelle halten beide Teams bei zwölf Punkten. Gröden liegt auf Platz dreizehn, unmittelbar dahinter folgt Meran/o auf dem 14. Platz.

Alps Hockey League | 21.10.2021:
Steel Wings Linz – Red Bull Hockey Juniors 2:0 (2:0, 0:0, 0:0)
Referees: DURCHNER, HEINRICHER, Holzer, Schweighofer. | Zuschauer: 152
Goals SWL: 1:0 Rohm F. (6./PP1 Brikmanis A. – Lahtinen N.), 2:0 Stuart B. (14. Farren K.)

EC-KAC Future Team – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 3:2 (1:0, 1:0, 1:2)
Referees: BRUNNER, WALLNER, Matthey, Moidl. | Zuschauer: 125
Goals KFT: 1:0 Brodnik N. (5./PP1 Sunitsch M. – Tialler C.), 2:0 Fröwis J. (27./PP1 Witting M. – Sablattnig T.), 3:0 Hochegger F. (43. Brodnik N. – Kapel R.)
Goals KEC: 3:1 Jabornik H. (47./PP1 Urbanek M. – Kittinger P.), 3:2 Purins R. (60. Lindhagen E. – Kittinger P.)

Wipptal Broncos Weihenstephan – EHC Lustenau 5:2 (1:1, 1:1, 3:0)
Referees: HUBER, SCHAUER, Eisl, Rinker. | Zuschauer: 98
Goals WSV: 1:0 Gander M. (20. Hackhofer F.), 2:0 Cristellon Y. (24./PP1 Cianfrone B.), 3:2 Erlacher D. (43. Messner M.), 4:2 Hackhofer F. (46. Kofler T.), 5:2 Gander M. (60. Erlacher D. – Cianfrone B.)
Goals EHC: 2:1 Wilfan M. (29./PP1 Koczera P. – Connelly B.), 2:2 D´Alvise C. (35. Connelly B. – Wilfan M.)

SHC Fassa Falcons – BEMER VEU Feldkirch 5:2 (0:1, 3:1, 2:0)
Referees: GIACOMOZZI, STEFENELLI, Cristeli, Mantovani. | Zuschauer: 85
Goals FAS: 1:1 Lindgren E. (24./PP1 Tedesco D. – Castlunger M.), 2:1 Castlunger M. (33. Iori D. – Felicetti L.), 3:1 Biondi L. – Castlunger M.), 4:2 Castlunger M. (41./PP1 McParland S. – Lindgren E.), 5:2 McParland S. (57./EN Schiavone D. – Kustatscher D.)
Goals VEU: 0:1 Trastasenkovs A. (15. Stanley D. – Korecky I.), 3:2 Korecky I. (40. – Reinbacher T.)

HC Merano/o Pircher – HC Gherdeina valgardena.it 1:3 (0:0, 1:2, 0:1)
Referees: BENVEGNU, EGGER, Brondi, Fleischmann. | Zuschauer: 313
Goals HCM: 1:1 Thaler S. (28.)
Goals GHE: 0:1 Korhonen V. (21.), 1:2 Sullmann Pilser M. (34. Korhonen V.), 1:3 McGowan B. (41./PP1 Sullmann Pilser M. – Korhonen V.)

S.G. Cortina Hafro – Rittner Buam 4:1 (0:1, 1:0, 3:0)
Referees: MOSCHEN, SORAPERRA, Da Pian, Piras. | Zuschauer: 113
Goals SGC: 1:1 Sanna M. (25.), 2:1 Lacedelli R. (54. Johansson M. – Sanna M.), 3:1 Lacedelli R. (59./EN Johansson M. – Larcher E.), 4:1 Sanna M. (60./EN Lacedelli R. – Kaskinen O.)
Goals RIT: 0:1 Frei A. (18. Spinell M. – Kostner S.)

ring-sports.at / alps.hockey

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL