Mit einem Doppelpack inklusive Game-Winner hat Remy Giftopoulos hat seinem S.G. Cortina Hafro einen überraschenden 3:2-Heimsieg nach Overtime gegen Alps Hockey League Tabellenführer HK SZ Olimpija Ljubljana geschenkt. Der zweite slowenische Teilnehmer HDD SIJ Acroni Jesenice hat mit dem 2:1-Auswärtserfolg über den EC-KAC II seinen achten Sieg in Serie gelandet und ist in der Tabelle weiter an das Führungsduo herangerückt.

Cortina besiegt Tabellenführer in Overtime
S.G. Cortina Hafro hat Tabellenführer HK SZ Olimpija Ljubljana nach Verlängerung mit 3:2 besiegt. Für das auf Rang sieben liegenden Cortina war es der vierte aufeinanderfolgende Heimsieg. Es nahm damit Revanche für die klare 3:7-Niederlage im ersten Saisonduell, feierte seinen dritten Sieg über die „Drachen“ insgesamt. Gleich im ersten Powerplay netzte Remy Giftopoulos (6.) zur Führung des Heimteams. Mike Cazzola, zuvor mit dem Primary Assist, verdoppelte in der 15. Minute. Cortina-Schlussmann Marco De Filippo Roia – er bilanzierte am Ende mit einer Save-Percentage von 94,6% – hatte dann alle Hände voll zu tun, um die Overtime zu sichern. Luka Ulamec (25.) und Tadej Cimzar (58.) fixierten den Punkt für Ljubljana. In der Verlängerung machte Giftopoulos aber schon nach 21 Sekunden den Deckel drauf, traf zum sechsten Mal in dieser Saison doppelt, zum zweiten Mal in Folge.

Jesenice legt in Klagenfurt achten Sieg nach
Der HDD SIJ Acroni Jesenice hat seinen Rückstand auf das Top-Duo in der Alps Hockey League weiter verkürzt. Die Slowenen feierten einen 2:1-Auswärtssieg beim EC-KAC II, schaffen damit den vorläufigen Season-Sweep über die „Rotjacken“ und holten sich ihren achten Sieg in Folge. Klagenfurt unterlag auch im siebenten aufeinanderfolgenden Spiel gegen die Slowenen. Stojan Nejc brachte die Gäste schon nach 137 Sekunden in Führung. Diese wurde dann früh im Mitteldrittel durch Markus Pirmann (23./PP1) egalisiert, der damit auch im achten Spiel in Folge punktet. Die Gäste liefen dann Sturm und wurden durch den Game-Winner von Blaz Tomazevic (46.) erlöst.

EC-KAC II – HDD SIJ Acroni Jesenice 1:2 (0:1, 1:0, 0:1)
Referees: BRUNNER, ORTEL, Matthey, Schweighofer.
Goal KA2: Pirmann (23.PP1/Kapel-Hammerle)
Goals JES: Stojan (3./Rajsar-Svetina), Tomazevic (46./Jezovsek-Sodja)

S.G. Cortina Hafro – HK SZ Olimpija Ljubljana 3:2 OT (2:0, 0:1, 0:1, 1:0)
Referees: BENVEGNU, PINIE, Bedana, Cristeli.
Goals SGC: Giftopoulos (6.PP1/Cazzla-Pietroniro Ch., 61./Cazzola-De Filippo Rola), Cazzola (15./Pietroniro C.-Pietronio P.)
Goals HKO: Ulamec (25./Meznar-Kujavec), Cimzar (58./Zajc-Loga)

Presseaussendung Alps Hockey League

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021

Mit einem Doppelpack inklusive Game-Winner hat Remy Giftopoulos hat seinem S.G. Cortina Hafro einen überraschenden 3:2-Heimsieg nach Overtime gegen Alps Hockey League Tabellenführer HK SZ Olimpija Ljubljana geschenkt. Der zweite slowenische Teilnehmer HDD SIJ Acroni Jesenice hat mit dem 2:1-Auswärtserfolg über den EC-KAC II seinen achten Sieg in Serie gelandet und ist in der Tabelle weiter an das Führungsduo herangerückt.

Cortina besiegt Tabellenführer in Overtime
S.G. Cortina Hafro hat Tabellenführer HK SZ Olimpija Ljubljana nach Verlängerung mit 3:2 besiegt. Für das auf Rang sieben liegenden Cortina war es der vierte aufeinanderfolgende Heimsieg. Es nahm damit Revanche für die klare 3:7-Niederlage im ersten Saisonduell, feierte seinen dritten Sieg über die „Drachen“ insgesamt. Gleich im ersten Powerplay netzte Remy Giftopoulos (6.) zur Führung des Heimteams. Mike Cazzola, zuvor mit dem Primary Assist, verdoppelte in der 15. Minute. Cortina-Schlussmann Marco De Filippo Roia – er bilanzierte am Ende mit einer Save-Percentage von 94,6% – hatte dann alle Hände voll zu tun, um die Overtime zu sichern. Luka Ulamec (25.) und Tadej Cimzar (58.) fixierten den Punkt für Ljubljana. In der Verlängerung machte Giftopoulos aber schon nach 21 Sekunden den Deckel drauf, traf zum sechsten Mal in dieser Saison doppelt, zum zweiten Mal in Folge.

Jesenice legt in Klagenfurt achten Sieg nach
Der HDD SIJ Acroni Jesenice hat seinen Rückstand auf das Top-Duo in der Alps Hockey League weiter verkürzt. Die Slowenen feierten einen 2:1-Auswärtssieg beim EC-KAC II, schaffen damit den vorläufigen Season-Sweep über die „Rotjacken“ und holten sich ihren achten Sieg in Folge. Klagenfurt unterlag auch im siebenten aufeinanderfolgenden Spiel gegen die Slowenen. Stojan Nejc brachte die Gäste schon nach 137 Sekunden in Führung. Diese wurde dann früh im Mitteldrittel durch Markus Pirmann (23./PP1) egalisiert, der damit auch im achten Spiel in Folge punktet. Die Gäste liefen dann Sturm und wurden durch den Game-Winner von Blaz Tomazevic (46.) erlöst.

EC-KAC II – HDD SIJ Acroni Jesenice 1:2 (0:1, 1:0, 0:1)
Referees: BRUNNER, ORTEL, Matthey, Schweighofer.
Goal KA2: Pirmann (23.PP1/Kapel-Hammerle)
Goals JES: Stojan (3./Rajsar-Svetina), Tomazevic (46./Jezovsek-Sodja)

S.G. Cortina Hafro – HK SZ Olimpija Ljubljana 3:2 OT (2:0, 0:1, 0:1, 1:0)
Referees: BENVEGNU, PINIE, Bedana, Cristeli.
Goals SGC: Giftopoulos (6.PP1/Cazzla-Pietroniro Ch., 61./Cazzola-De Filippo Rola), Cazzola (15./Pietroniro C.-Pietronio P.)
Goals HKO: Ulamec (25./Meznar-Kujavec), Cimzar (58./Zajc-Loga)

Presseaussendung Alps Hockey League

ring-sports.at