Mit dem HK SZ Olimpija Ljubljana und dem HC Pustertal Wölfe setzte sich das Spitzenduo der Alps Hockey League am Samstag durch. Zudem gewannen mit den Red Bull Hockey Juniors und Migross Supermercati Asiago Hockey zwei weitere Teams der Top-Fünf. Der Tabellendritte, Jesenice, war nicht im Einsatz. Das Tabellenschlusslicht, die Steel Wings Linz, schnupperte beim SHC Fassa Falcons an einer großen Überraschung. Nach dem ersten Drittel führten die Linzer bereits mit 2:0. Am Ende setzten sich die „Falken“ noch klar mit 5:2 durch. In den übrigen beiden Partien jubelten die Wipptal Broncos Weihenstephan (5:4) und die Rittner Buam (4:3-SO) über einen Sieg.

Asiago fertigt Lustenau ab
Migross Supermercati Asiago Hockey machte mit dem EHC Lustenau kurzen Prozess und fertigte die Vorarlberger mit 7:1 ab. Für die Italiener war es der vierte AHL-Sieg in Folge, der EHC kassierte die dritte Niederlage am Stück. Bereits nach dem ersten Drittel führten die Gastgeber mit 3:0. Gleich in der ersten Minute des zweiten Drittels schlug ASH doppelt zu und erhöhte auf 5:0. Kurze Zeit später gelang Lustenau der einzige Treffer der Partie, im Powerplay. Die Gastgeber legten noch zwei weitere Treffer nach. In der Tabelle festigt Asiago durch den Sieg Platz fünf ab und erhöht den Vorsprung auf den EHC Lustenau, der auf Platz sechs liegt auf fünf Punkte.

Feldkirch bei Ljubljana chancenlos
Tabellenführer HK SZ Olimpija Ljubljana ließ der VEU Feldkirch beim 6:1-Heimsieg keine Chance und feierte den bereits vierten Sieg in Folge über die Vorarlberger. Für die VEU hingegen geht die Talfahrt weiter. Es war bereits die fünfte Niederlage am Stück für den Tabellenachten. Ljubljana erzielte in jedem Spielanschnitt zwei Treffer. Kein einziger Spieler traf doppelt. Das einzige Tor der VEU war der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1. Für die VEU geht bereits morgen, Sonntag, der Roadtrip in Slowenien weiter. Dieses Mal sind die Vorarlberger beim Tabellendritten, HDD SIJ Acroni Jesenice zu Gast.

Pustertal kehrt gegen den KA2 auf Siegerstraße zurück
Der HC Pustertal Wölfe setzte sich gegen den EC-KAC II mit 4:2 durch und feierte in der AHL den ersten Sieg nach zwei Niederlagen am Stück. In der Tabelle liegt Pustertal weiterhin einen Punkt hinter Ljubljana auf Platz zwei. Drittel Nummer eins endete mit 2:0 für die Gastgeber, die beide Tore im Powerplay erzielten. Im zweiten Drittel konnten die Gäste aus Klagenfurt die Partie sogar ausgleichen. Im letzten Drittel waren es wieder die Gastgeber, die doppelt anschrieben und somit bereits zum achten Mal in Serie gegen den KA2 siegreich waren.

Red Bull Hockey Juniors lassen Cortina keine Chance
Die Red Bull Hockey Juniors bestätigten auch beim S.G. Cortina Hafro ihre gute Form und setzen sich bei den Italienern klar mit 8:3 durch. Es war bereits der vierte Sieg in Serie für die Juniors, die in der Tabelle weiterhin auf dem vierten Platz liegen. Während Cortina vergangenen Dienstag noch einen überraschenden 3:2-OT-Sieg gegen Tabellenführer Ljubljana feierte, war der Tabellensiebente heute über weite Strecken chancenlos. Acht der elf Tore in dieser Partie wurden im Mitteldrittel erzielt. Während Cortina alle drei Tore in diesem erzielten, netzten die Juniors im zweiten Spielabschnitt fünf Mal. Im ersten Drittel traf RBJ einmal, im letzten Spielabschnitt legten die Juniors noch zwei weitere Treffer nach. Cortina hat bereits morgen, Sonntag, gegen die Steel Wings Linz die Chance es besser zu machen.

Shootout-Sieg von Ritten bei Bregenzerwald
Die Rittner Buam setzten sich beim EC Bregenzerwald mit 4:3 nach Shootout durch und fügten den Vorarlbergern die vierte Niederlage in Folge bei. In der Tabelle rücken die „Buam“ zu den „Wäldern“ auf. Beide Teams halten bei 32 Punkten und rangieren auf den Plätzen neun (ECB) und zehn (RIT). Bregenzerwald erwischte den besseren Start in die Partie. Nach sieben Minuten führten sie bereits mit 2:0. Kurz vor Ende des ersten Drittels schrieben die Gäste durch MacGregor Sharp erstmals an. Der 35-jährige Kanadier schoss RIT auch in die Overtime, durch seinen Treffer zum 3:3, fünfeinhalb Minuten vor Spielende. Da in der folgenden Overtime keine Entscheidung fiel musste die Entscheidung im Shootout fallen, in dem Simon Kostner diese zu Gunsten der Rittner Buam erzielte. Für Ritten war es im neunten Duell mit dem EC Bregenzerwald bereits der achte Sieg.

Broncos zwingen Kitzbühel in die Knie
Der Tabellenelfte, Wipptal Broncos Weihenstephan, setzte sich gegen den Tabellen-15. EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit 5:4 durch. Bis 24 Sekunden vor Spielende lagen die Gastgeber noch mit 5:2 in Front. Für die Broncos, die im H2H auf 9:2 stellten, war es bereits der fünfte Sieg in Folge über den KEC. In dieser Saison war es das erste Duell. Insgesamt setzten die Gastgeber ihre starke Form fort. Es war bereits der vierte Sieg aus den vergangene fünf Spielen für WSV. Kitzbühel kassierte vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen.

Steel Wings Linz verspielen zwei Tore-Vorsprung
Die Steel Wings Linz mussten sich beim SHC Fassa Falcons mit 5:2 geschlagen geben. Zwischenzeitlich lag das Tabellenschlusslicht aus Linz aber bereits mit 2:0 in Führung. Beide Tore erzielte der Kanadier Francesco Arcuri. Ab dem zweiten Drittel übernahm dann allerdings der Tabellenzwölfte aus Fassa das Kommando. Aus einem 0:2 machten die „Falken“, noch im zweiten Drittel, ein 3:2. Im Schlussabschnitt legte Fassa noch zwei weitere Treffer nach, die somit auch das fünfte AHL-Duell mit den Steel Wings für sich entscheiden konnten. Die Linzer sind bereits morgen, Sonntag, wieder im Einsatz, bei S.G. Cortina Hafro.

Alps Hockey League:

Migross Supermercati Asiago Hockey – EHC Lustenau 7:1 (3:0, 3:1, 1:0)
Referees: BENVEGNU, STEFENELLI, Cristeli, De Zordo.
Goals ASH: 1:0 Miglioranzi E. (Tessari A. – Lievore E.), 2:0 Tessari M. (4. Vankus M. – Gellert A.), 3:0 Gellert A. (17. Rosa M. – McParland S.), 4:0 Frei A. (21. Mantenuto D. – Marchetti M.), 5:0 Rosa M. (21. Magnabosco J. – Marchetti S.), 6:1 Lievore E. (40. Olivero S. – Ginnetti C.), 7:1 McParland S. (55./PP1 Mantenuto D. – Gellert A.)
Goal EHC: 5:1 D`Alvise C. (24. Wilfan M. – Grabher Meier M.)

SHC Fassa Falcons – Steel Wings Linz 5:2 (0:2, 3:0, 2:0)
Referees: GIACOMOZZI F., LEGA, Fleischmann, Ricco.
Goals FAS: 1:2 Schiavone D. (23. Biondi L. – Kvasnica M.), 2:2 Tedesco D. (35. Caletti E. – Hermansson M.), 3:2 Iori D. (40. Hofer R. – Tedesco D.), 4:2 Kvasnica M. (48. Schiavone D. – Biondi L.), 5:2 Deluca A. (53. Iori D. – Spimpolo G.)
Goals SWL: 0:1 Arcuri F. (11.), 0:2 Arcuri F. (20. Pohl L.)

Wipptal Broncos Weihenstephan – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 5:4 (0:1, 2:1, 3:2)
Referees: HUBER A., SCHAUER, Eisl, Huber J.
Goals WSV: 1:1 Gschnitzer T. (26. Gander M. – Kruselburger T.), 2:1 Eisendle P. (27. Gschnitzer D. – Soraruf D.), 3:2 Gander M. (45./SH1 Gschnitzer T. – Oberdorfer H.), 4:2 Hackhofer F. (54.), 5:2 Hannoun D. (55. Soraruf D.)
Goals KEC: 0:1 Maurer P. (16./PP1), 2:2 Dinhopel T. (28. Johansson M. – Putnik P.), 5:3 Wernerson P. (60. Havlik A. – Johansson M.), 5:4 Johansson M. (60. Gartner R. – Havlik A.)

EC Bregenzerwald – Rittner Buam 3:4 SO (2:1, 1:1, 0:1)
Referees: HEINRICHER, WIDMANN, Kainberger, Wimmler.
Goals ECB: 1:0 Metzler J. (2. Kandemir A.), 2:0 Lipsbergs R. (7. Posch B.), 3:2 Fässler K. (36. Egger M. – Pöschmann P.)
Goals RIT: 2:1 Sharp M. (20. Öhler M. – Uusivirta L.), 2:2 Kostner S. (35. Lutz A. – Öhler M.), 3:3 Sharp M. (55. Kostner S.), 3:4 Kostner S. (65./SO)

S.G. Cortina Hafro – Red Bull Hockey Juniors 3:8 (0:1, 3:5, 0:2)
Referees: EGGER, MOSCHEN, Piras, Slaviero.
Goals SGC: 1:1 Pietroniro C. (25. Giftopoulos R. – Zanatta L.), 2:2 Pietroniro C. (32./PP1 Cazzola M. – Zanatta L.), 3:4 Giftopoulos R. (37. Pietroniro P.)
Goals RBJ: 0:1 Eham J. (14. Maier O. – Pronin D.), 1:2 Heigl T. (31. Leonhardt D. – Steffler D.), 2:3 Thaler L. (32. Maier O. – Hörl L.), 2:4 Lutz J. (36. Eham J.), 3:5 Polegoshko V. (38. Heigl N.), 3:6 Leonhardt D. (39. Pronin D.), 3:7 Cimmerman S. (43. Pronin D.), 3:8 Schwaiger D. (48./PP1 Polegoshko V.)

HC Pustertal Wölfe – EC-KAC II 4:2 (2:0, 0:2, 2:0)
Referees: LAZZERI, PINIE, Bedana, Mantovani.
Goals PUS: 1:0 Hofer A. (13./PP1 Carozza M. – Perlini B.), 2:0 Traversa T. (18./PP1 Carozza M. – Hofer A.), 3:2 Andersgassen R. (45. Oberrauch M. – Lee S.), 4:2 Carozza M. (55. Schweitzer V.)
Goals KA2: 2:1 Kernberger M. (29. Obersteiner D. – Kapel R.), 2:2 Kapel R. (40. Obersteiner D. – Pirmann M.)

HK SZ Olimpija Ljubljana – VEU Feldkirch 6:1 (2:1, 2:0, 2:0)
Referees: PAHOR, REZEK, Bergant, Pagon.
Goals HKO: 1:0 Simsic N. (7./PP1 Zajc M. – Magovac A.), 2:1: Pance Z. (20. Cimzar T. – Ropret A.), 3:1 Magovac A. (30./PP1 Simsic N. – Koren G.), 4:1 Pulli J. (36. Zajc M. – Music A.), 5:1 Zibelnik A. (47./SH1 Cimzar T. – Pulli J.), 6:1 Logar M. (54./PP1 Ropret A. – Music A.)
Goal VEU: 1:1 Samardzic S. (16. Unterweger D. – Stanley D.)

Presseaussendung Alps Hockey League

BREAKING NEWS

  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
Mit dem HK SZ Olimpija Ljubljana und dem HC Pustertal Wölfe setzte sich das Spitzenduo der Alps Hockey League am Samstag durch. Zudem gewannen mit den Red Bull Hockey Juniors und Migross Supermercati Asiago Hockey zwei weitere Teams der Top-Fünf. Der Tabellendritte, Jesenice, war nicht im Einsatz. Das Tabellenschlusslicht, die Steel Wings Linz, schnupperte beim SHC Fassa Falcons an einer großen Überraschung. Nach dem ersten Drittel führten die Linzer bereits mit 2:0. Am Ende setzten sich die „Falken“ noch klar mit 5:2 durch. In den übrigen beiden Partien jubelten die Wipptal Broncos Weihenstephan (5:4) und die Rittner Buam (4:3-SO) über einen Sieg.

Asiago fertigt Lustenau ab
Migross Supermercati Asiago Hockey machte mit dem EHC Lustenau kurzen Prozess und fertigte die Vorarlberger mit 7:1 ab. Für die Italiener war es der vierte AHL-Sieg in Folge, der EHC kassierte die dritte Niederlage am Stück. Bereits nach dem ersten Drittel führten die Gastgeber mit 3:0. Gleich in der ersten Minute des zweiten Drittels schlug ASH doppelt zu und erhöhte auf 5:0. Kurze Zeit später gelang Lustenau der einzige Treffer der Partie, im Powerplay. Die Gastgeber legten noch zwei weitere Treffer nach. In der Tabelle festigt Asiago durch den Sieg Platz fünf ab und erhöht den Vorsprung auf den EHC Lustenau, der auf Platz sechs liegt auf fünf Punkte.

Feldkirch bei Ljubljana chancenlos
Tabellenführer HK SZ Olimpija Ljubljana ließ der VEU Feldkirch beim 6:1-Heimsieg keine Chance und feierte den bereits vierten Sieg in Folge über die Vorarlberger. Für die VEU hingegen geht die Talfahrt weiter. Es war bereits die fünfte Niederlage am Stück für den Tabellenachten. Ljubljana erzielte in jedem Spielanschnitt zwei Treffer. Kein einziger Spieler traf doppelt. Das einzige Tor der VEU war der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1. Für die VEU geht bereits morgen, Sonntag, der Roadtrip in Slowenien weiter. Dieses Mal sind die Vorarlberger beim Tabellendritten, HDD SIJ Acroni Jesenice zu Gast.

Pustertal kehrt gegen den KA2 auf Siegerstraße zurück
Der HC Pustertal Wölfe setzte sich gegen den EC-KAC II mit 4:2 durch und feierte in der AHL den ersten Sieg nach zwei Niederlagen am Stück. In der Tabelle liegt Pustertal weiterhin einen Punkt hinter Ljubljana auf Platz zwei. Drittel Nummer eins endete mit 2:0 für die Gastgeber, die beide Tore im Powerplay erzielten. Im zweiten Drittel konnten die Gäste aus Klagenfurt die Partie sogar ausgleichen. Im letzten Drittel waren es wieder die Gastgeber, die doppelt anschrieben und somit bereits zum achten Mal in Serie gegen den KA2 siegreich waren.

Red Bull Hockey Juniors lassen Cortina keine Chance
Die Red Bull Hockey Juniors bestätigten auch beim S.G. Cortina Hafro ihre gute Form und setzen sich bei den Italienern klar mit 8:3 durch. Es war bereits der vierte Sieg in Serie für die Juniors, die in der Tabelle weiterhin auf dem vierten Platz liegen. Während Cortina vergangenen Dienstag noch einen überraschenden 3:2-OT-Sieg gegen Tabellenführer Ljubljana feierte, war der Tabellensiebente heute über weite Strecken chancenlos. Acht der elf Tore in dieser Partie wurden im Mitteldrittel erzielt. Während Cortina alle drei Tore in diesem erzielten, netzten die Juniors im zweiten Spielabschnitt fünf Mal. Im ersten Drittel traf RBJ einmal, im letzten Spielabschnitt legten die Juniors noch zwei weitere Treffer nach. Cortina hat bereits morgen, Sonntag, gegen die Steel Wings Linz die Chance es besser zu machen.

Shootout-Sieg von Ritten bei Bregenzerwald
Die Rittner Buam setzten sich beim EC Bregenzerwald mit 4:3 nach Shootout durch und fügten den Vorarlbergern die vierte Niederlage in Folge bei. In der Tabelle rücken die „Buam“ zu den „Wäldern“ auf. Beide Teams halten bei 32 Punkten und rangieren auf den Plätzen neun (ECB) und zehn (RIT). Bregenzerwald erwischte den besseren Start in die Partie. Nach sieben Minuten führten sie bereits mit 2:0. Kurz vor Ende des ersten Drittels schrieben die Gäste durch MacGregor Sharp erstmals an. Der 35-jährige Kanadier schoss RIT auch in die Overtime, durch seinen Treffer zum 3:3, fünfeinhalb Minuten vor Spielende. Da in der folgenden Overtime keine Entscheidung fiel musste die Entscheidung im Shootout fallen, in dem Simon Kostner diese zu Gunsten der Rittner Buam erzielte. Für Ritten war es im neunten Duell mit dem EC Bregenzerwald bereits der achte Sieg.

Broncos zwingen Kitzbühel in die Knie
Der Tabellenelfte, Wipptal Broncos Weihenstephan, setzte sich gegen den Tabellen-15. EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit 5:4 durch. Bis 24 Sekunden vor Spielende lagen die Gastgeber noch mit 5:2 in Front. Für die Broncos, die im H2H auf 9:2 stellten, war es bereits der fünfte Sieg in Folge über den KEC. In dieser Saison war es das erste Duell. Insgesamt setzten die Gastgeber ihre starke Form fort. Es war bereits der vierte Sieg aus den vergangene fünf Spielen für WSV. Kitzbühel kassierte vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen.

Steel Wings Linz verspielen zwei Tore-Vorsprung
Die Steel Wings Linz mussten sich beim SHC Fassa Falcons mit 5:2 geschlagen geben. Zwischenzeitlich lag das Tabellenschlusslicht aus Linz aber bereits mit 2:0 in Führung. Beide Tore erzielte der Kanadier Francesco Arcuri. Ab dem zweiten Drittel übernahm dann allerdings der Tabellenzwölfte aus Fassa das Kommando. Aus einem 0:2 machten die „Falken“, noch im zweiten Drittel, ein 3:2. Im Schlussabschnitt legte Fassa noch zwei weitere Treffer nach, die somit auch das fünfte AHL-Duell mit den Steel Wings für sich entscheiden konnten. Die Linzer sind bereits morgen, Sonntag, wieder im Einsatz, bei S.G. Cortina Hafro.

Alps Hockey League:

Migross Supermercati Asiago Hockey – EHC Lustenau 7:1 (3:0, 3:1, 1:0)
Referees: BENVEGNU, STEFENELLI, Cristeli, De Zordo.
Goals ASH: 1:0 Miglioranzi E. (Tessari A. – Lievore E.), 2:0 Tessari M. (4. Vankus M. – Gellert A.), 3:0 Gellert A. (17. Rosa M. – McParland S.), 4:0 Frei A. (21. Mantenuto D. – Marchetti M.), 5:0 Rosa M. (21. Magnabosco J. – Marchetti S.), 6:1 Lievore E. (40. Olivero S. – Ginnetti C.), 7:1 McParland S. (55./PP1 Mantenuto D. – Gellert A.)
Goal EHC: 5:1 D`Alvise C. (24. Wilfan M. – Grabher Meier M.)

SHC Fassa Falcons – Steel Wings Linz 5:2 (0:2, 3:0, 2:0)
Referees: GIACOMOZZI F., LEGA, Fleischmann, Ricco.
Goals FAS: 1:2 Schiavone D. (23. Biondi L. – Kvasnica M.), 2:2 Tedesco D. (35. Caletti E. – Hermansson M.), 3:2 Iori D. (40. Hofer R. – Tedesco D.), 4:2 Kvasnica M. (48. Schiavone D. – Biondi L.), 5:2 Deluca A. (53. Iori D. – Spimpolo G.)
Goals SWL: 0:1 Arcuri F. (11.), 0:2 Arcuri F. (20. Pohl L.)

Wipptal Broncos Weihenstephan – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 5:4 (0:1, 2:1, 3:2)
Referees: HUBER A., SCHAUER, Eisl, Huber J.
Goals WSV: 1:1 Gschnitzer T. (26. Gander M. – Kruselburger T.), 2:1 Eisendle P. (27. Gschnitzer D. – Soraruf D.), 3:2 Gander M. (45./SH1 Gschnitzer T. – Oberdorfer H.), 4:2 Hackhofer F. (54.), 5:2 Hannoun D. (55. Soraruf D.)
Goals KEC: 0:1 Maurer P. (16./PP1), 2:2 Dinhopel T. (28. Johansson M. – Putnik P.), 5:3 Wernerson P. (60. Havlik A. – Johansson M.), 5:4 Johansson M. (60. Gartner R. – Havlik A.)

EC Bregenzerwald – Rittner Buam 3:4 SO (2:1, 1:1, 0:1)
Referees: HEINRICHER, WIDMANN, Kainberger, Wimmler.
Goals ECB: 1:0 Metzler J. (2. Kandemir A.), 2:0 Lipsbergs R. (7. Posch B.), 3:2 Fässler K. (36. Egger M. – Pöschmann P.)
Goals RIT: 2:1 Sharp M. (20. Öhler M. – Uusivirta L.), 2:2 Kostner S. (35. Lutz A. – Öhler M.), 3:3 Sharp M. (55. Kostner S.), 3:4 Kostner S. (65./SO)

S.G. Cortina Hafro – Red Bull Hockey Juniors 3:8 (0:1, 3:5, 0:2)
Referees: EGGER, MOSCHEN, Piras, Slaviero.
Goals SGC: 1:1 Pietroniro C. (25. Giftopoulos R. – Zanatta L.), 2:2 Pietroniro C. (32./PP1 Cazzola M. – Zanatta L.), 3:4 Giftopoulos R. (37. Pietroniro P.)
Goals RBJ: 0:1 Eham J. (14. Maier O. – Pronin D.), 1:2 Heigl T. (31. Leonhardt D. – Steffler D.), 2:3 Thaler L. (32. Maier O. – Hörl L.), 2:4 Lutz J. (36. Eham J.), 3:5 Polegoshko V. (38. Heigl N.), 3:6 Leonhardt D. (39. Pronin D.), 3:7 Cimmerman S. (43. Pronin D.), 3:8 Schwaiger D. (48./PP1 Polegoshko V.)

HC Pustertal Wölfe – EC-KAC II 4:2 (2:0, 0:2, 2:0)
Referees: LAZZERI, PINIE, Bedana, Mantovani.
Goals PUS: 1:0 Hofer A. (13./PP1 Carozza M. – Perlini B.), 2:0 Traversa T. (18./PP1 Carozza M. – Hofer A.), 3:2 Andersgassen R. (45. Oberrauch M. – Lee S.), 4:2 Carozza M. (55. Schweitzer V.)
Goals KA2: 2:1 Kernberger M. (29. Obersteiner D. – Kapel R.), 2:2 Kapel R. (40. Obersteiner D. – Pirmann M.)

HK SZ Olimpija Ljubljana – VEU Feldkirch 6:1 (2:1, 2:0, 2:0)
Referees: PAHOR, REZEK, Bergant, Pagon.
Goals HKO: 1:0 Simsic N. (7./PP1 Zajc M. – Magovac A.), 2:1: Pance Z. (20. Cimzar T. – Ropret A.), 3:1 Magovac A. (30./PP1 Simsic N. – Koren G.), 4:1 Pulli J. (36. Zajc M. – Music A.), 5:1 Zibelnik A. (47./SH1 Cimzar T. – Pulli J.), 6:1 Logar M. (54./PP1 Ropret A. – Music A.)
Goal VEU: 1:1 Samardzic S. (16. Unterweger D. – Stanley D.)

Presseaussendung Alps Hockey League