Thomas Heigl & Lucas Thaler mit Debüttreffer für die Juniors

Die Red Bull Hockey Juniors feierten in der Alps Hockey League gegen S.G. Cortina Hafro einen 8:3-Auswärtssieg. Mit dem 18-jährigen Thomas Heigl durfte erneut ein Rookie seinen ersten Treffer im Senioreneishockey bejubeln. Neo-Stürmer Lucas Thaler, der erst gestern sein Debüt in der bet-at-home ICE Hockey League mit einem Tor krönte, durfte sich heute ebenfalls in die AHL-Torschützenliste eintragen.

Nach einem ausgeglichenen Startdrittel, in dem Josef Eham die Red Bulls in der 13. Minute in Führung schoss, ging es im Mittelabschnitt richtig rund. Insgesamt fielen zwischen der 25. und 39. Spielminute acht Tore. Dabei konnten die Gastgeber zwei Mal einen Rückstand ausgleichen, nach der 4:2-Führung durch Julian Lutz kam Cortina nur mehr zum Anschlusstreffer durch Giftopoulos. Ein Doppelschlag durch Vladislav Polegoshko (38.) und Topscorer Danjo Leonhardt (39.) beendete das Aufbäumen der Italiener und es ging mit einer 3-Tore-Führung für die Juniors in die zweite Pause.

Viele Strafen im Spiel unterbrachen den Spielfluss, Cortina spielte immer aggressiver und musste dabei im Schlussabschnitt noch zwei weitere Gegentore einfangen. Mit dem Sieg behaupten die Red Bulls gegenüber Asiago (ein Spiel weniger) den 4. Tabellenplatz, der zugleich ein fixes Playoff-Ticket bedeutet.

Alps Hockey League | Regular Season
S.G. Cortina Hafro – Red Bull Hockey Juniors 3:8 (0:1, 3:5, 0:2)
Tore: Pietroniro (25., 32./PP), Giftopoulos (37.) bzw. Eham (14.), Heigl Th. (31.), Thaler (32.), Lutz (36.), Polegoshko (38.), Leonhardt (39.), Cimmerman (43.), Schwaiger (48./PP)

Premierentorschütze Thomas Heigl

“Der Beginn war ganz und gar nicht effizient von uns. Wir haben da auch noch nicht so unser Spiel auf das Eis gebracht. Im Zweiten ging es dann wesentlich besser und das System hat geklappt. Wir haben alles gegeben und so sind dann die Tore auch von selbst für uns gekommen. Persönlich bin ich froh über den ersten Treffer und das der jetzt gefallen ist, mein Bruder (Anmerkung: Debüttor vor einer Woche) hat es mir dann auch gezeigt, wie es geht.”

Presseaussendung Red Bull Hockey Juniors

BREAKING NEWS

  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
Thomas Heigl & Lucas Thaler mit Debüttreffer für die Juniors

Die Red Bull Hockey Juniors feierten in der Alps Hockey League gegen S.G. Cortina Hafro einen 8:3-Auswärtssieg. Mit dem 18-jährigen Thomas Heigl durfte erneut ein Rookie seinen ersten Treffer im Senioreneishockey bejubeln. Neo-Stürmer Lucas Thaler, der erst gestern sein Debüt in der bet-at-home ICE Hockey League mit einem Tor krönte, durfte sich heute ebenfalls in die AHL-Torschützenliste eintragen.

Nach einem ausgeglichenen Startdrittel, in dem Josef Eham die Red Bulls in der 13. Minute in Führung schoss, ging es im Mittelabschnitt richtig rund. Insgesamt fielen zwischen der 25. und 39. Spielminute acht Tore. Dabei konnten die Gastgeber zwei Mal einen Rückstand ausgleichen, nach der 4:2-Führung durch Julian Lutz kam Cortina nur mehr zum Anschlusstreffer durch Giftopoulos. Ein Doppelschlag durch Vladislav Polegoshko (38.) und Topscorer Danjo Leonhardt (39.) beendete das Aufbäumen der Italiener und es ging mit einer 3-Tore-Führung für die Juniors in die zweite Pause.

Viele Strafen im Spiel unterbrachen den Spielfluss, Cortina spielte immer aggressiver und musste dabei im Schlussabschnitt noch zwei weitere Gegentore einfangen. Mit dem Sieg behaupten die Red Bulls gegenüber Asiago (ein Spiel weniger) den 4. Tabellenplatz, der zugleich ein fixes Playoff-Ticket bedeutet.

Alps Hockey League | Regular Season
S.G. Cortina Hafro – Red Bull Hockey Juniors 3:8 (0:1, 3:5, 0:2)
Tore: Pietroniro (25., 32./PP), Giftopoulos (37.) bzw. Eham (14.), Heigl Th. (31.), Thaler (32.), Lutz (36.), Polegoshko (38.), Leonhardt (39.), Cimmerman (43.), Schwaiger (48./PP)

Premierentorschütze Thomas Heigl

“Der Beginn war ganz und gar nicht effizient von uns. Wir haben da auch noch nicht so unser Spiel auf das Eis gebracht. Im Zweiten ging es dann wesentlich besser und das System hat geklappt. Wir haben alles gegeben und so sind dann die Tore auch von selbst für uns gekommen. Persönlich bin ich froh über den ersten Treffer und das der jetzt gefallen ist, mein Bruder (Anmerkung: Debüttor vor einer Woche) hat es mir dann auch gezeigt, wie es geht.”

Presseaussendung Red Bull Hockey Juniors

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL