EHC Lustenau
Viel Arbeit wartet wohl im Rückspiel gegen den EC Kitzbühel auf den Lustenauer Torhüter.

In der Return-to-Play-Serie trifft der EHC Lustenau im Rückspiel auf den EC Kitzbühel und verteidigen dabei einen 2-Tore-Vorsprung aus dem Hinspiel. Die Tiroler präsentierten sich als spielerisch sehr starkes Team und Lustenau muss eine geschlossen gute Mannschaftsleistung zeigen, um sich die drei Punkte gutschreiben zu können.

Überraschend offensiv zeigten sich die Adler aus Kitzbühel in der ersten Partie gegen Lustenau. In der Anfangsphase des Spieles bedurfte es einiger Glanzparaden des EHC Keepers Lukas Reihs, um nicht frühzeitig in Rückstand zu geraten. Erst im Laufe des Spieles konnte sich Lustenau auf die schnelle Spielweise der Tiroler einstellen und schlussendlich einen 3:1 Erfolg verbuchen.
Dementsprechend vorgewarnt gehen die Löwen am Donnerstag ins Rückspiel in Kitzbühel. „Wir müssen von Beginn an konzentriert in die Partie gehen und die schnellen Angriffe der Tiroler bereits im Mitteldrittel abfangen. Je länger die Partie offen ist, desto mehr Möglichkeiten werden wir im Konter vorfinden. Ich bin mir sicher, dass wir bei einer kompakten Spielweise die drei Punkte mit nach Hause nehmen können“, so Lustenaus Torhüter Lukas Reihs, der beim Hinspiel eine ausgezeichnete Leistung zeigte und zum „man of the match“ gewählt wurde.

Weiterhin verzichten muss Trainer Mike Flanagan weiterhin auf David König, der seit dem ersten Saisonspiel gegen den EC Bregenzerwald an einer Unterkörperverletzung laboriert. Spielbeginn in Kitzbühel ist um 19.30 Uhr. Das Spiel wird wiederum live von valcome.tv übertragen.

EC Kitzbühel „Die Adler“ – EHC Lustenau
Donnerstag, 22. Oktober 2020, 19.30 Uhr, Sportpark Kitzbühel
Schiedsrichter: Andreas Huber, Matthias Ruetz, Florian Martin, Sebastian Spiegel

Presseaussendung EHC Lustenau
Bildrechte: EHC Lustenau