Alps Hockey League Logo
Alps Hockey League Logo

In den Hinspielen der zweiten Return-2-Play-Duelle endeten fünf der sechs Spiele mit einem Heimsieg. Der EHC Lustenau feierte einen knappen 4:3-Derbysieg gegen die VEU Feldkirch. Mann des Spiels war Frederik Rasmussen, der drei Tore erzielte. Mit dem HDD SIJ Acroni Jesenice und dem HK SZ Olimpija Ljubljana feierten beide slowenische Teams klare Siege. Heimsiege verbuchten die Red Bull Hockey Juniors und der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel. Die torreichste Partie fand in Ritten statt. Die Rittner Buam feierten einen 6:4-Heimsieg über den HC Pustertal Wölfe.

Ergebnisse, 10. Oktober 2020:
HDD SIJ Acroni Jesenice – Steel Wings Linz 5:0 (0:0, 2:0, 3:0)
EC-KAC II – HK SZ Olimpija Ljubljana 1:4 (0:2, 1:2, 0:0)
Red Bull Hockey Juniors – Wipptal Broncos Weihenstephan 3:2 (2:0, 1:1, 0:1)
EHC Lustenau – VEU Feldkirch 4:3 (2:3, 2:0, 0:0)
EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – EC Bregenzerwald 5:1 (1:0, 1:1, 3:0)
Rittner Buam – HC Pustertal Wölfe 6:4 (3:1 ,0:2, 3:1)

Presseaussendung Alps Hockey League