Alps Hockey League
© Optic Rapid

Dem HC Pustertal Wölfe gelang der zweite Sieg gegen den HK SZ Olimpija Ljubljana binnen fünf Tagen. Nach dem knappen 1:0-Auswärtssieg am Dienstag setzten sich die Südtiroler dieses Mal mit 3:2 durch. In der Tabelle rückt PUS bis auf einen Punkt an die Slowenen heran, die weiterhin Tabellenzweiter sind. Beim 2:0-Heimsieg des EHC Lustenau gegen den EC-KAC II gelang EHC-Torwart Lukas Reihs bereits das dritte Shutout in dieser Saison. Die VEU Feldkirch hatte beim Tabellenschlusslicht Steel Wings Linz keine Probleme. Zudem setzte sich Migross Supermercati Asiago Hockey knapp mit 2:1 nach Overtime gegen den HC Gherdeina valgardena.it durch. Die Spiele SHC Fassa Falcons gegen die Rittner Buam und S.G. Cortina Hafro gegen die Wipptal Broncos Weihenstephan konnten witterungsbedingt nicht stattfinden.

Pustertal gewinnt erneut gegen Ljubljana
Der HC Pustertal Wölfe gewinnt auch das zweite Saisonduell gegen den HK SZ Olimpija Ljubljana. Nach dem knappen 1:0-Auswärtssieg am Dienstag setzten sich die Südtiroler dieses Mal mit 3:2 durch. Es war bereits der sechste Heimsieg in Folge von PUS. In der achten Spielminute gelang Pustertal durch Raphael Andergassen die Führung im Powerplay. Lediglich zwölf Sekunden nach Wiederbeginn gelang Ljubljana der Ausgleich. Tadej Cimzar traf erstmals an diesem Abend. Der 28-jährige slowenische Nationalspieler erzielte auch das zwischenzeitliche 2:1 für HKO. Für den Center waren es bereits die Saisontore zwölf und dreizehn. Pustertal schlug kurz nach dem Rückstand erneut im Powerplay zu, durch Bryson Cianfrone. Die Entscheidung erzielte Max Oberrauch achteinhalb Minuten vor Spielende. In der Tabelle bleibt Ljubljana mit 21 Punkten zweiter. Pustertal rückt den Slowenen bis auf einen Punkt heran und ist neuer Dritter.

Reihs mit Shutout bei Lustenau-Heimsieg
Der erst 20-jährige Lukas Reihs feierte beim 2:0-Heimsieg des EHC Lustenau gegen den EC-KAC II ein Shutout. Der gebürtige Wiener konnte alle 18 Schüsse auf sein Tor parieren. Es war bereits das dritte Shutout von Reihs im sechsten Saisoneinsatz. Auch KA2-Torwart Florian Vorauer zeigte eine starke Leistung. Der 20-Jährige parierte 41 von 43 Schüssen, was eine Fangquote von 95,3% bedeutete. Zwei Mal musste er allerdings hinter sich greifen. In der 33. Spielminute traf Philipp Winzig zum 1:0 für den EHC. Fünfeinhalb Minuten vor Spielende erhöhte Martin Grabher-Meier auf 2:0. Während Lustenau den dritten Sieg in Serie einfuhr, kassierte der KA2 bereits die zehnte Niederlage in Folge. Bereits Morgen, Sonntag ist der Tabellensechste, EHC Lustenau, erneut im Einsatz. Dieses Mal gastiert der HDD SIJ Acroni Jesenice in der Eishalle Lustenau. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr. Das Spiel wird als Pay-Per-View-Livestream auf Valcome.tv übertragen.

Feldkirch mit klarem Auswärtssieg bei den Steel Wings Linz
Die VEU Feldkirch setzte sich bei den Steel Wings Linz klar mit 6:2 durch und feierte den zweiten Sieg in Folge, den ersten Auswärtssieg nach vier Niederlagen am Stück. Für die Steel Wings war es die sechste Niederlage am Stück. Bereits nach acht Spielminuten brachte Christoph Draschkowitz die VEU mit 1:0 in Führung. Zwar gelang den Gastgebern in der siebenten Spielminute, durch Laurin Müller, der Ausgleich, doch nach Drittel eins führten die Gäste trotzdem bereits souverän mit 3:1. Im zweiten Drittel wurde nur ein Tor erzielt. Dieses gelang Niklas Gehringer von den Gästen aus Vorarlberg. Im Schlussabschnitt konnte auch Liga-Topscorer Jakob Stukel, gemeinsam mit Brad McGowan (GHE), noch ein Tor erzielen. Der 23-jährige Kanadier hält bei 26 Punkten (13G/13A) und konnte bislang in allen elf Saisonspielen des Tabellenfünften scoren.

Overtime-Sieg von Asiago gegen Gröden
Einen 2:1-Heimsieg nach Overtime feierte Migross Supermercati Asiago Hockey gegen den HC Gherdeina valgardena.it. Alexander Gellert erzielte das Game-Winning-Goal in der Overtime nach einer Minute und 24 Sekunden im Powerplay. Es war das erste Saisontor des 31-jährigen Italieners. Auch wenn Asiago mehr als doppelt so viele Torschüsse verbuchte, war die Partie bis zum Schluss äußerst spannend. Die Gäste aus Gröden gingen sogar in der 44. Spielminute mit 1:0 in Führung. Liga-Topscorer Brad McGowan, gemeinsam mit Jakob Stukel (VEU), erzielte das 1:0 in doppelter Überzahl. Es war bereits das 14. Saisontor des 30-jährigen Kanadiers. Sieben Spielminuten später gelang Asiago dank Michele Marchetti der Ausgleich zum 1:1. In der Overtime fixierte ASH den vierten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen. GHE musste sich in den vergangenen fünf Spielen drei Mal geschlagen geben. In der Tabelle zog Asiago durch den Sieg an Gröden vorbei und ist neuer Tabellenachter. Gröden liegt punktegleich auf dem neunten Platz.

Zwei Spiele witterungsbedingt verschoben
Aufgrund heftiger Schneefälle im Norden Italiens mussten zwei Spiele vom heutigen Samstag witterungsbedingt verschoben werden. Die neuen Spieltermine für die Spiele SHC Fassa Falcons gegen die Rittner Buam und S.G. Cortina Hafro gegen die Wipptal Broncos Weihenstephan werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Alps Hockey League:
EHC Lustenau – EC-KAC II 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
Referees: HOLZER, HUBER A., Huber J., Spiegel.
Goals EHC: 1:0 Winzig P. (33. Wilfan M. – Oberscheider D.), 2:0 Grabher Meier M. (55. Wilfan M. – Krammer A.)

Steel Wings Linz – VEU Feldkirch 2:6 (1:3, 0.1, 1:2)
Referees: PODLESNIK, WUNTSCHEK, Matthey, Puff.
Goals SWL: 1:1 Müller L. (7. Rohm F. – Pohl L.), 2:6 Norris D. (57./PP1 Nebauer M. – Müller L.)
Goals VEU: 0:1 Draschkowitz C. (3. Puschnik K. -Mairitsch M.), 1:2 Lebeda Y. (15. Unterweger D.), 1:3 Mairitsch M. (20. Draschkowitz C. – Korecky I.), 1:4 Gehringer N. (37. Stanley D. – Stukel J.), 1:5 Stukel J. (44./PP1 Gehringer N. – Birnstill S.), 1:6 Kaider L. (44. Sticha T. – Lebeda Y.)

Migross Supermercati Asiago Hockey – HC Gherdeina valgardena.it 2:1 OT (0:0, 0:0, 1:1, 1:0)
Referees: BENVEGNU, GIACOMOZZI F., Fleischmann, Mantovani.
Goals ASH: 1:1 Marchetti M. (51. Tessari M.), 2:1 Gellert A. (62./OT/PP1 McParland S. – Rosa M.)
Goals GHE: 0:1 McGowan B. (44./PP2 Virtala M.)

HC Pustertal Wölfe – HK SZ Olimpija Ljubljana 3:2 (1:1, 1:1, 1:0)
Referees: MOSCHEN, STEFENELLI, De Zordo, Ricco.
Goals PUS: 1:0 Andergassen R. (8./PP1 Cianfrone B. – Carozza M.), 2:2 Cianfrone B. (36./PP1 Hofer A. – Carozza M.), 3:2 Oberrauch M. (52. Andergassen R.)
Goals HKO: 1:1 Cimzar T. (8. Drozg J.), 1:2 Cimzar T. (30. Music A. – Drozg J.)

Presseaussendung Alps Hockey League