Ab der Saison 2021/22 wird es in Österreich eine neue bundesweit ausgetragene Liga geben. Ab Oktober 2021 wird ein Meister der neuen 3. Liga in drei Gruppen und einem überregionalen Play-Off ausgetragen. Damit wird ein Bindeglied zwischen den Landesligen und der Alps Hockey League (AlpsHL) geschaffen.


„Für das österreichische Eishockey ist es sehr wichtig, unter der ICE-Liga und der AlpsHL eine weitere österreichweite Liga zu etablieren, sozusagen als Bindeglied zwischen AlpsHL und den Landesligen. Es war und wird mit Sicherheit nicht einfach, aber ich denke, dass sich die zahlreichen Gesprächsrunden und Meetings gelohnt haben. An dieser Stelle möchte ich mich vor allem bei den Landesverbandspräsidenten und den involvierten VereinsfunktionärInnen für die gute Kooperation bedanken. Wir haben jetzt den ersten Schritt gemacht, nun liegt es an uns, mit diesem Projekt in eine erfolgreiche Zukunft zu gehen und gemeinsam zu wachsen!“, sagt der Projektverantwortliche der neuen 3. Liga, Martin Kogler.


„Wir sind sehr erfreut, dass es nach so vielen Jahren der Versuche endlich gelungen ist, dieses Projekt in die Tat umzusetzen. Ich denke, die österreichische Eishockeywelt kann sich auf großartiges Eishockey in der neuen 3. Liga freuen“, so der Vizepräsident für sportliche Angelegenheiten, Günther Ropatsch.


In der neuen 3. Liga werden insgesamt 16 Mannschaften aus Wien, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg, Kärnten und der Steiermark um den Titel kämpfen. Die Teams werden den Grunddurchgang in den Gruppen West, Süd und Nord-Ost ausspielen. Danach ist ein überregionales Play-Off geplant.


Die teilnehmenden Vereine sind:

Ring-sports.at /ÖEHV

BREAKING NEWS

  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 18. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 18. Oktober 2021

Ab der Saison 2021/22 wird es in Österreich eine neue bundesweit ausgetragene Liga geben. Ab Oktober 2021 wird ein Meister der neuen 3. Liga in drei Gruppen und einem überregionalen Play-Off ausgetragen. Damit wird ein Bindeglied zwischen den Landesligen und der Alps Hockey League (AlpsHL) geschaffen.


„Für das österreichische Eishockey ist es sehr wichtig, unter der ICE-Liga und der AlpsHL eine weitere österreichweite Liga zu etablieren, sozusagen als Bindeglied zwischen AlpsHL und den Landesligen. Es war und wird mit Sicherheit nicht einfach, aber ich denke, dass sich die zahlreichen Gesprächsrunden und Meetings gelohnt haben. An dieser Stelle möchte ich mich vor allem bei den Landesverbandspräsidenten und den involvierten VereinsfunktionärInnen für die gute Kooperation bedanken. Wir haben jetzt den ersten Schritt gemacht, nun liegt es an uns, mit diesem Projekt in eine erfolgreiche Zukunft zu gehen und gemeinsam zu wachsen!“, sagt der Projektverantwortliche der neuen 3. Liga, Martin Kogler.


„Wir sind sehr erfreut, dass es nach so vielen Jahren der Versuche endlich gelungen ist, dieses Projekt in die Tat umzusetzen. Ich denke, die österreichische Eishockeywelt kann sich auf großartiges Eishockey in der neuen 3. Liga freuen“, so der Vizepräsident für sportliche Angelegenheiten, Günther Ropatsch.


In der neuen 3. Liga werden insgesamt 16 Mannschaften aus Wien, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg, Kärnten und der Steiermark um den Titel kämpfen. Die Teams werden den Grunddurchgang in den Gruppen West, Süd und Nord-Ost ausspielen. Danach ist ein überregionales Play-Off geplant.


Die teilnehmenden Vereine sind:

Ring-sports.at /ÖEHV

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL